- Anzeige -

Zusam­men­stoß mit Müll­wa­gen – vier Verletzte

Eslo­he. Bei einem Ver­kehrs­un­fall zwi­schen einem Müll­wa­gen und einem Pkw wur­den am Mitt­woch auf der Land­stra­ße 541 vier Men­schen ver­letzt. Ein 72-jäh­ri­ger Mann aus Eslo­he wur­de mit einem Ret­tungs­hub­schrau­ber in eine Unfall­kli­nik geflogen.

Mehr­stün­di­ge Sperrung

Gegen 8.15 Uhr wur­den die Ret­tungs­kräf­te zu der Unfall­stel­le zwi­schen Ber­ge und Wen­holt­hau­sen, am Gut Bles­senohl geru­fen. Nach ers­ten Erkennt­nis­sen beab­sich­tig­te der Müll­wa­gen von der Land­stra­ße nach links auf das Gut abzu­bie­gen. Hier­bei kam es zum Zusam­men­stoß mit einem von hin­ten über­ho­len­den Audi. Bei dem Zusam­men­stoß wur­de der 72-jäh­ri­ge Bei­fah­rer des Audis schwer ver­letzt. Der 64-jäh­ri­ge Audi­fah­rer sowie eine wei­te­re, 66-jäh­ri­ge Mit­fah­re­rin erlit­ten leich­te Ver­let­zun­gen. Der Fah­rer des Müll­wa­gens wur­de eben­falls leicht ver­letzt. Die drei leicht ver­letz­ten Per­so­nen wur­den durch den Ret­tungs­dienst ins Kran­ken­haus gebracht. Für den schwer­ver­letz­ten Mann lan­de­te der Ret­tungs­hub­schrau­ber an der Unfall­stel­le. Bei­de Fahr­zeu­ge muss­ten abge­schleppt wer­den. Die Land­stra­ße war bis etwa 11 Uhr in bei­de Rich­tun­gen gesperrt.

Schwer ver­letz­ter Tre­cker­fah­rer in Brilon

Ein Tre­cker­fah­rer wur­de am Mitt­woch bei einem Ver­kehrs­un­fall auf der B 480 schwer ver­letzt. Gegen 9.15 Uhr fuhr der 77-jäh­ri­ge Bri­lo­ner mit einem Old­ti­mertre­cker samt Anhän­ger auf der Möhne­st­ra­ße von Bri­lon in Rich­tung Rüt­hen. Etwa 500 Meter nach dem Orts­aus­gangs­schild fuhr der Fah­rer eines Klein­trans­por­ters aus bis­lang unbe­kann­ten Grün­den auf den Anhän­ger auf. Durch den Zusam­men­stoß wur­de der Tre­cker­fah­rer vom Fahr­zeug geschleu­dert. Hier­bei wur­de er schwer ver­letzt. Der Mann wur­de vom Ret­tungs­dienst ins Kran­ken­haus gebracht. Der 50-jäh­ri­ge Klein­trans­port­fah­rer aus der Gemein­de Die­mel­see blieb bei dem Unfall unver­letzt. Die Bun­des­stra­ße wur­de im Rah­men der Unfall­auf­nah­me bis etwa 11 Uhr in bei­de Rich­tun­gen gesperrt.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de