- Anzeige -

Zum 1. Mai auf nach Endorf – Spannendes auch Untertage

Der Endor­fer Mai­baum wird am frisch benann­ten „Kur­fürst-Ernst-Platz“ auf­ge­rich­tet. (Foto: Heimatverein)

Endorf. Auch in Endorf wird am kom­men­den 1. Mai der letz­te Früh­lings­mo­nat gebüh­rend begrüßt. Neben den all­jähr­li­chen Lecker­bis­sen zwi­schen Blas­mu­sik, Stein­ofen­brot aus dem „Backes“, einer Kaf­fee­stu­be, einer Hüpf­burg für die Klei­nen und natür­lich küh­len Geträn­ken und Etwas vom Grill gibt es eini­ges zu erle­ben. Um 11 Uhr wird am frisch neu benann­ten „Kur­fürst-Ernst-Platz“ der Mai­baum auf­ge­rich­tet und bei strah­len­dem Son­nen­schein den Klän­gen des Musik­ver­eins Endorf gelauscht.

Sunderns erstes Besucherbergwerk

Wer nun Lust auf Unter­ta­ge hat, kann sich in Sun­derns ers­tem Besu­cher­berg­werk ein Bild von längst ver­gan­ge­ner Berg­manns­ar­beit machen. Der Hei­mat­ver­ein Endorf hat den Krä­hen­berg-Stol­len, auch Stem­me­cke-Stol­len genannt, in Bönk­hau­sen wie­der zum Leben erweckt. Bis gegen 14 Uhr kann der etwa 40 Lach­ter lan­ge Stol­len in Vie­rer­grup­pen begut­ach­tet wer­den. Was ein Lach­ter ist und wei­te­re inter­es­san­te Details wer­den die Füh­rer vom Hei­mat­ver­ein erklä­ren. Sie ver­spre­chen „eine beein­dru­cken­de und span­nen­de Sache“.

Preis-Darten und Warm-Up

Für die (Kneipen-)Sportler bie­tet der Sport­ver­ein ein „Preis-Dar­ten“ an. Gegen 16 Uhr wird der Sie­ger mit einem 30L-Liter-Gebin­de aus Gre­ven­stein belohnt. Nicht zu ver­ges­sen ist der „Warm-Up“ am 30. April ab 18 Uhr. Hier kön­nen die bes­ten Wurf-Tech­ni­ken an der Feu­er­scha­le bespro­chen werden.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de