von

Ziel Abitur? – Berufs­kol­legs bie­ten Abi plus beruf­li­che Kennt­nis­se

Posi­ti­ve Lern­at­mo­sphä­re durch klei­ne­re Lern­grup­pen am Berufs­kol­leg (Foto: Pri­vat)

Arnsberg/HSK. Am 15. Novem­ber laden die fünf Beruf­li­chen Gym­na­si­en der Berufs­kol­legs im HSK um 18 Uhr zu einem Info­abend in das Berufs­kol­leg am Eich­holz in Arns­berg ein. Sie stel­len dort ihre Schwer­punk­te vor und ste­hen für Fra­gen zur Ver­fü­gung.

Sie­ben beruf­li­che Schwer­punk­te

Berufs­kol­leg am Eich­holz. (Foto: oe)

Es ist ein klei­ner aber wesent­li­cher Unter­schied: Wer sein Abitur am Berufs­kol­leg macht, wählt dabei schon zu Beginn einen beruf­li­chen Schwer­punkt. „Bei mir war es schnell klar, dass mich Erzie­hungs­wis­sen­schaf­ten beson­ders inter­es­sie­ren. Den Bereich direkt wäh­len zu kön­nen, das gefällt mir“, sagt Shirin, Schü­le­rin im Beruf­li­chen Gym­na­si­um für Gesund­heit und Sozia­les am Berufs­kol­leg am Eich­holz. Sie ist eine von aktu­ell rund 600 Schü­le­rin­nen und Schü­ler der fünf Beruf­li­chen Gym­na­si­en im Hoch­sauer­land­kreis mit ihren ins­ge­samt sie­ben unter­schied­li­chen fach­li­chen Schwer­punk­ten. Neben „Erzie­hung und Sozia­les“ kön­nen Schü­le­rin­nen und Schü­ler im HSK auch die Berei­che Wirt­schaft und Ver­wal­tung, Gesund­heit, Erzie­hungs­wis­sen­schaf­ten, Maschi­nen­bau­tech­nik, Frei­zeit­sport­lei­tung und künf­tig neu auch Inge­nieurs­wis­sen­schaf­ten wäh­len.

„Ande­re” Lern­at­mo­sphä­re

Ande­re, wie Chris, haben sich auf einen Neu­an­fang gefreut mit vie­len ver­schie­de­nen Schü­le­rin­nen und Schü­lern aus den ver­schie­de­nen Schu­len im Umkreis. „Mir gefällt die Viel­falt an Schü­lern, die ich hier stär­ker als am Gym­na­si­um wahr­neh­me“, ergänzt Kon­stan­tin. So erwer­ben Deutsch­lands höchs­ten schu­li­schen Bil­dungs­ab­schluss auch Schü­le­rin­nen und Schü­ler, die erst spä­ter in ihrer Schul­lauf­bahn den Ehr­geiz ent­wi­ckeln, das Abitur machen zu wol­len. Dass vie­le Abitu­ri­en­tin­nen und Abitu­ri­en­ten der Berufs­kol­legs ehe­ma­li­ge Real- und Haupt­schü­ler sind, ver­wun­dert dabei nicht. „Aber auch Gym­na­si­as­ten wech­seln zum Berufs­kol­leg“, so Bereichs­lei­te­rin Moni­ka Tuschen vom Berufs­kol­leg Bri­lon. Der Schul­wech­sel und die damit ver­bun­de­ne „ande­re“ Lern­at­mo­sphä­re, klei­ne­re Lern­grup­pen und ein stär­ke­rer Bezug zur Arbeits­welt wer­den stets als sehr posi­tiv emp­fun­den.

Leich­ter ist das Abitur nicht

So ver­schie­den die Ler­nen­den sind, so eint sie doch eins: das gemein­sa­me Inter­es­se an einem bestimm­ten fach­li­chen Schwer­punkt mit beruf­li­cher Ori­en­tie­rung. Die Lehr­kräf­te sind auf Viel­falt ein­ge­stellt, för­dern indi­vi­du­ell und unter­rich­ten statt im Kurs­sys­tem im Klas­sen­ver­band. „Wir möch­ten die Ler­nen­den bei ihrem Ziel, die All­ge­mei­ne Hoch­schul­rei­fe zu erwer­ben, mög­lichst indi­vi­du­ell unter­stüt­zen. Das funk­tio­niert nur, indem wir genau beob­ach­ten und unse­ren Unter­richt metho­disch auf die unter­schied­li­chen Lern­ty­pen aus­rich­ten“, so Susan­ne Lehm­pfuhl, Bereichs­lei­te­rin am Berufs­kol­leg am Eich­holz. Leich­ter sei das Abitur am Berufs­kol­leg aber nicht. Auch hier war­ten am Ende die Abschluss­prü­fun­gen des Zen­tral­ab­iturs auf die Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten. Die Beson­der­heit des Beruf­li­chen Gym­na­si­ums hin­ge­gen ist, dass hier neben der All­ge­mei­nen Hoch­schul­rei­fe bereits wich­ti­ge beruf­li­che Kennt­nis­se erwor­ben wer­den. Ein Ange­bot, das immer mehr Jugend­li­che inter­es­siert. Bertram Brunn­berg, Bereichs­lei­ter am Berufs­kol­leg Ber­li­ner Platz, berich­tet bei­spiels­wei­se von stei­gen­den Anmel­de­zah­len für das Abitur mit dem Schwer­punkt Maschi­nen­bau­tech­nik.

Drei Ver­an­stal­tun­gen kreis­weit

An drei Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen kön­nen sich Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Klas­se 10, oder auch Klas­se 9 am Gymnasium,und ihre Eltern über die Ange­bo­te der Beruf­li­chen Gym­na­si­en des HSK genau­er infor­mie­ren:

  • Mon­tag, 12.11.2018, Ort: Berufs­kol­leg Ols­berg, Paul-Oven­trop-Stra­ße 7, 59939 Ols­berg
  • Mitt­woch, 14.11.2018, Ort: Berufs­kol­leg Mesche­de, Dün­ne­feld­weg 5, 59872 Mesche­de
  • Don­ners­tag, 15.11.2018, Ort: Berufs­kol­leg am Eich­holz, Féaux­weg 24, 59821 Arns­berg
  • Ver­an­stal­tungs­be­ginn ist jeweils um 18:00 Uhr.

Neben all­ge­mei­nen Infor­ma­tio­nen wer­den an allen drei Aben­den die Schwer­punk­te

  • Maschi­nen­bau­tech­nik (BK Ber­li­ner Platz),
  • Wirt­schaft und Ver­wal­tung (BK Ber­li­ner Platz, BK Bri­lon)
  • Gesund­heit (BK am Eich­holz),
  • Erzie­hungs­wis­sen­schaf­ten (BK am Eich­holz),
  • Inge­nieurs­wis­sen­schaf­ten (BK Mesche­de)
  • Freizeitsportleiter/in (BK Ols­berg)
  • Erzieher/in (BK Ols­berg)

vor­ge­stellt.

 

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?