- Anzeige -

Zehn Jahre Rudelgucken in der Hubertusarena

Das “Rudelgucken” in der zur “Hubertusarena” umfunktionierten Schützenhalle in Sundern hat in den letzten zehn Jahren viele Tausende Besucher und Fußballfans aller Nationen spannende Spiele miterleben lassen. Zur EM in Frankreich gibt es eine Fortsetzung. (Foto: Schützen)
Das “Rudel­gu­cken” in der zur “Huber­tusare­na” umfunk­tio­nier­ten Schüt­zen­hal­le in Sun­dern hat in den letz­ten zehn Jah­ren vie­le Tau­sen­de Besu­cher und Fuß­ball­fans aller Natio­nen span­nen­de Spie­le mit­er­le­ben las­sen. Zur EM in Frank­reich gibt es eine Fort­set­zung. (Foto: Schützen)

Sun­dern. In Kür­ze star­tet die Fuß­ball-Euro­pa­meis­ter­schaft! Mit Span­nung wird auch in Sun­dern das Abschnei­den der Natio­nal­mann­schaft erwar­tet. Kön­nen die hohen Erwar­tun­gen erfüllt wer­den? Wird die DFB-Elf nach dem gro­ßen Erfolg und dem vier­ten Welt­meis­ter­ti­tel wie­der erfolg­reich sein? „Natür­lich drückt man auch in Sun­dern den deut­schen Kickern und dem Team um Bun­des­trai­ner Joa­chim Löw ganz fest die Dau­men und hofft auf gute Spie­le, denn auch bei die­sem gro­ßen Tur­nier wird es in der Sun­derner Huber­tus­hal­le das belieb­te Rudel­gu­cken geben“, so Ste­phan Hor­muth von den Huber­tus­schüt­zen. „Wir wer­den unse­re Hal­le wie­der zur Huber­tusare­na ver­wan­deln und alle Spie­le der deut­schen Mann­schaft zeigen.“

Neue Leinwand – für leibliches Wohl wird gesorgt

2015.12.29.Sundern.logo.hubertus-schuetzenDie­ses Erleb­nis die Spie­le in der ein­ma­li­gen Atmo­sphä­re der gro­ßen Hal­le auf Groß­bild­lein­wand zu sehen gibt es nun seit bereits zehn Jah­ren, denn erst­mals boten die Sun­derner Schüt­zen dies bei der WM im eige­nen Land im Jah­re 2006 an. Seit­dem wur­de für jedes Tur­nier in die Tech­nik inves­tiert, und in die­sem Jahr wer­den die Spie­le auf einer neu­en Lein­wand gezeigt wer­den. Bei den Par­tien der DFB-Elf um 18 Uhr ist der Ein­lass eine Stun­de vor Anpfiff. Bei den spä­te­ren Spie­len öff­nen sich die Tore der Huber­tusare­na bereits zwei Stun­den vor­her. Für das leib­li­che Wohl der Fans ist gesorgt, das Mit­brin­gen von Geträn­ken ist nicht gestat­tet. Die Sun­derner Schüt­zen bit­ten auch um Ver­ständ­nis dafür, dass Schall erzeu­gen­de Gerä­te wie Druck­luft­fan­fa­ren oder Vuvu­zelas aus Grün­den des Gehör­schut­zes nicht mit in die Hal­le gebracht wer­den dürfen.

Die Vor­run­den­spie­le der deut­schen Mann­schaft  in der Grup­pe C wer­den an den fol­gen­den Tagen ausgetragen:

  • Sonn­tag, 12. Juni ab 21 Uhr gegen die Ukraine
  • Don­ners­tag, 16. Juni 21 Uhr gegen Polen
  • Diens­tag, 21. Juni 18 Uhr gegen Nordirland

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de