- Anzeige -

X‑tra-Heft aus Sun­dern kommt mit vol­lem Pro­gramm für Kids

Sun­dern. Jugend­bü­ro und Kul­tur­bü­ro der Stadt Sun­dern ver­tei­len wie­der gemein­sam mit der VHS Arns­berg-Sun­dern die Früh­jahrs­auf­la­ge 2021 des neu­en X‑tra Hef­tes im Stadt­ge­biet. Dar­über infor­miert das Jugend­bü­ro der Stadt Sundern.

43 Kur­se im Angebot

So umfang­reich wie in die­sem Früh­jahr war das X‑tra Heft noch nie: In ins­ge­samt 43 Kur­sen rund um die The­men „ABEN­TEU­ER“ „(UN)SINN“ und „GEWUSST WIE“ wer­den span­nen­de Erleb­nis­se für Kin­dern und Jugend­li­che zwi­schen 3–16 Jah­re ange­bo­ten. Unter­stützt wer­den die Ver­an­stal­ter dabei von 15 Dozen­tin­nen und Dozen­ten die in ihren Kur­sen eine gelun­ge­ne Mischung aus Dau­er­bren­nern und krea­ti­ven Neu­hei­ten präsentieren.

Dau­er­bren­ner und Neuigkeiten

Zum ers­ten Mal ist Sabi­ne Trost als Dozen­tin dabei. Die Arns­ber­ge­rin liest span­nen­de Geschich­ten an außer­ge­wöhn­li­chen Orten vor. Zum Bei­spiel ent­steht bei den Stadt­wer­ken Sun­dern eine ganz beson­de­re Atmo­sphä­re, denn dort wird die Geschich­te über Sven und sei­ne Kapu­zi­ner­rat­te „Schul­ze“ vor­ge­le­sen. Die Lesung „Nachts im Muse­um“ kön­nen die Kin­der tat­säch­lich in einem Muse­um erle­ben – näm­lich in der „alten Schmit­te“ in Endorf.

Lesung „Nachts im Museum“

Eben­falls neu dabei ist Ste­fan Hen­ne­cke, Forst­wirt aus Sto­ckum. In dem Pro­gramm „Wald (er)leben“ star­ten die Kin­der mit einer Wan­de­rung durch den Wald bei der es Vie­les zu ent­de­cken gibt. Doch ein beson­de­res Augen­merk liegt auf den vie­len Klei­nig­kei­ten die schnell über­se­hen wer­den – Natur zum Sehen, Anfas­sen und Schmecken.

Wald (anders) erle­ben ist ein neu­es Ange­bot im X‑tra-Heft der Stadt Sun­dern. Foto: Jugend­bü­ro Sundern

Ange­bo­te bei Mosaik

So vie­le Fes­te konn­ten 2020 nicht gefei­ert wer­den –  ein Grund mehr um bei Mosa­ik am Sor­pe­see wie­der die alt­be­kann­ten Sauer­län­der Tra­di­tio­nen auf­le­ben zu las­sen: Kar­tof­fel­bra­ten, Vogel­schie­ßen oder Eier­ba­cken –  ab 12 Jah­ren lau­tet an die­sem Tag das Mot­to: „Mein Herz schlägt für das Sauer­land!“. Außer­dem ist in der neu­en X‑tra Aus­ga­be wie­der der Moun­tain­bi­ke­gui­de Chris­ti­an Rade­ma­cher mit zwei Kur­sen ver­tre­ten. Fahr­si­cher­heit auf dem MTB rund um den Sor­pe­see kön­nen dies­mal auch Mäd­chen im Alter von 12 – 16 Jah­ren erlernen.

Krea­ti­vi­tät groß geschrieben

Krea­ti­vi­tät wird in die­sem Heft beson­ders groß­ge­schrie­ben: Erst­mals ist das Team des Jugend­ca­fé Gam­mon mit an Bord und gestal­tet eini­ge schö­ne Bas­tel­nach­mit­ta­ge im dem alten Eisen­bahn­wag­gon des Jugend­treffs. Und noch eine Neu­heit: Neu­er­dings erstel­len und gestal­ten Kin­der von 5–6 Jah­re zusam­men mit Brit­ta Cra­mer eine Aus­stel­lung mit ganz vie­len Tie­ren in den Räu­men des Kunst­ver­eins Sun­dern-Sauer­land. „Klei­ne Künst­ler ganz groß“. Und für älte­re Kin­der und Jugend­li­che gibt es vie­le ver­rück­te und coo­le (Un)sinn-Kurse:  von „manch­mal­muss­man­Mons­ter­ma­len“ über „Kunst auf­räu­men“ bis zur „Kunst­fäl­scher-Werk­statt“. Ein­fach mal ins Pro­gramm schau­en und sich ver­füh­ren lassen.

Hin­ter­grund:

  • Das voll­stän­di­ge Pro­gramm mit allen wei­te­ren Infor­ma­tio­nen zu den Anmel­dun­gen ent­neh­men Sie bit­te der Inter­net­sei­te: www.jugendbuero-sundern.de und www.sundern.de
  • Bit­te ach­ten Sie dar­auf, dass bei den Pro­gram­men unter­schied­li­che Ansprech­part­ner zur Anmel­dung auf­ge­lis­tet sind.
  • Tele­fo­nisch errei­chen Sie das Jugend­bü­ro unter Tel. 02933 / 81 ‑261 oder ‑112, das Kul­tur­bü­ro unter Tel. 02933 / 81–209 und die VHS Arns­berg-Sun­dern unter Tel. 02933 / 4070.

(Quel­le: Jugend­bü­ro der Stadt Sundern)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de