von

Wun­der­schö­nes Thea­ter am FSG: „Hän­sel und Gre­tel – neu ver­irrt!”

Der FSG-Lite­ra­tur­kurs zeigt „Hän­sel und Gre­tel – neu ver­irrt!” . (Foto: FSG)

Hüs­ten. Eine wun­der­schö­ne Urauf­füh­rung des Stü­ckes „Hän­sel und Gre­tel – neu ver­irrt!” konn­ten die Zuschau­er auf der Büh­ne des Franz Stock-Gym­na­si­ums genie­ßen. Die Schü­ler des Lite­ra­tur­kur­ses zeig­ten ihr gro­ßes Kön­nen und ihre beein­dru­cken­den schau­spie­le­ri­schen Fähig­kei­ten am ver­gan­ge­nen Mitt­woch vor etwa 200 Zuschau­ern. Am Frei­tag folg­te eine Vor­stel­lung, zu der die Arns­ber­ger Grund­schu­len ein­ge­la­den waren.

Selbst geschrie­be­nes Stück vol­ler Ide­en und Witz

Die klei­nen und gro­ßen Zuschau­er erleb­ten eine dyna­mi­sche und abwechs­lungs­rei­che Auf­füh­rung. So muss­te sich Hän­sel, gespielt von Pia Gro­n­e­mann, gegen sei­ne Eltern behaup­ten, die ihn per­ma­nent bemut­tern und nicht davor zurück­schre­cken, auch sein Han­dy zu über­wa­chen, um immer zu wis­sen, wo sich ihr Sohn befin­det. Auch Gre­tel, gespielt von Ijman El Had­dad, hat es nicht leicht zu Hau­se, wo sie sich um den Haus­halt küm­mern muss und dann noch von ihrem Vater geschla­gen wird, obwohl ihr doch Bücher alles bedeu­ten. Als es dann in den Fami­li­en eska­liert, beschlie­ßen sie von zu Hau­se weg­zu­ge­hen. Dabei gelan­gen sie in den Zau­ber­wald, wo nicht alles so schön scheint. Nach­dem sie eini­ge Wald­be­woh­ner ken­nen­ge­lernt haben, lan­den sie am Hexen­haus. Dort ler­nen sie die drei Hexen ken­nen, gespielt von Lea Schüt­tel­hö­fer, Hele­na Wen­zel und Han­na Kless. Dass die­se Drei nichts Gutes im Schil­de füh­ren, mer­ken Hän­sel und Gre­tel schnell und ihre Pro­ble­me holen sie wie­der ein. Die Schü­ler haben im Lau­fe des ver­gan­ge­nen Schul­jah­res nicht nur das tol­le Büh­nen­bild geschrei­nert, son­dern das Stück selbst geschrie­ben. Sie sprüh­ten von Ide­en und Witz, so dass es ein außer­ge­wöhn­li­ches Stück gewor­den ist.

Diens­tag noch eine Vor­stel­lung

Der Lite­ra­tur­kurs lädt zur letz­ten Auf­füh­rung am Diens­tag, 26. Juni, um 19 Uhr auf der Büh­ne des Franz Stock Gym­na­si­ums ein. Kar­ten sind in den Sekre­ta­ria­ten der Schu­le und an der Abend­kas­se zu erhal­ten. Ein­tritt für Schü­ler 2 € im VVK/ Abend­kas­se 3 €, für Erwach­se­ne VVK 4 €/ Abend­kas­se 5 €.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?