- Anzeige -

Woh­nungs­brand in Mehr­fa­mi­li­en­haus – Feu­er­wehr ret­tet Men­schen über Dreh­lei­ter

Arns­berg. In der Nacht zum Sonn­tag kam es um kurz nach 3 Uhr zu einem Brand­ein­satz in der Ring­stra­ße in Arns­berg. Die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr wur­de über Sire­ne alar­miert. Alle Bewoh­ner des Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses hat­ten sich beim Ein­tref­fen der Feu­er­wehr bereits recht­zei­tig in siche­re Berei­che bege­ben, so dass in der Brand­woh­nung kei­ne Per­son mehr anwe­send war.

Bewoh­ner ret­ten sich in siche­re Berei­che

Mit der Dreh­lei­ter ret­te­te die Feu­er­wehr Arns­berg in der Nacht zu Sonn­tag zwei Men­schen vom Bal­kon. Foto: FW Arns­berg

Im Ein­satz waren die haupt­amt­li­chen Wachen Arns­berg und Neheim, der Lösch­zug Arns­berg, die Lösch­grup­pe Rum­beck, der Fern­mel­de­dienst, der Ein­satz­füh­rungs­dienst, die Pres­se­stel­le, der Ret­tungs­dienst und die Poli­zei. Die Ein­satz­stel­le wur­de in drei Abschnit­te unter­teilt, so dass ein koor­di­nier­tes Abar­bei­ten gewähr­leis­tet war.

50 Feu­er­wehr­leu­te im Ein­satz

Zwei Per­so­nen wur­den mit­tels Dreh­lei­tern von ihren Bal­ko­nen geret­tet, eine wei­te­re Per­son über das Trep­pen­haus. Die drei Per­so­nen wur­den vom Ret­tungs­dienst behan­delt, eine wur­de vor­sorg­lich mit dem Ver­dacht einer Rauch­gas­into­xi­ka­ti­on ins Kran­ken­haus ver­bracht. Die Feu­er­wehr führ­te die Brand­be­kämp­fung und Lüf­tungs­maß­nah­men durch. Zusätz­lich wur­de das Gebäu­de mehr­fach nach Per­so­nen durch­sucht. Die unbe­tei­lig­ten Bewoh­ner wur­den betreut und mit Geträn­ken ver­sorgt. Der Ein­satz der Feu­er­wehr war nach rund ein­ein­halb Stun­den been­det. Ins­ge­samt waren rund 50 Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr im Ein­satz.

Im Zusam­men­hang mit dem Vor­fall erin­nert die Feu­er­wehr Arns­berg an die Bedeu­tung von Rauch­mel­dern in Woh­nun­gen. In die­sem Fal­len haben sie gehol­fen, dass die Bewoh­ner recht­zei­tig gewarnt wur­den und sich in siche­re Berei­che ret­ten konn­ten.

(Text und Fotos: FW Arns­berg)

 

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de