WLV: Josef Schreiber zum Sprecher der Bauern wiedergewählt

Schor­le­mer-Pla­ket­ten für lang­jäh­ri­ge ehren­amt­li­che Tätig­keit im Land­wirt­schaft­li­chen Kreis­ver­band: von links Kreis­ver­bands­vor­sit­zen­der Josef Schrei­ber, Alfons Hüser, Karl-Wil­helm Kott­hoff, Mar­tin Stö­ber, WLV-Prä­si­dent Johan­nes Röring, Heinz-Lud­wig Stein­rü­cken, Heinz-Bernd Schmidt und Ste­fan Frei­burg-Neu­haus. Heri­bert Köch­ling konn­te am Ter­min nicht teil­neh­men. (Foto: WLV)

Olsberg/Hochsauerlandkreis. Ein­stim­mig zum Vor­sit­zen­den des Land­wirt­schaft­li­chen Kreis­ver­ban­des Hoch­sauer­land wie­der­ge­wählt wur­de jetzt  Josef Schrei­ber, Land­wirt aus Mede­bach, anläss­lich der Sit­zung des Kreis­ver­bands­aus­schus­ses im Holz­zen­trum Ols­berg. Zu sei­nem Stell­ver­tre­ter wähl­te das 40-köp­fi­ge Gre­mi­um Klaus Bau­er­dick aus Arns­berg. Alle drei Jah­re wäh­len die Bau­ern ihre ehren­amt­li­chen Ver­tre­ter im West­fä­lisch-Lip­pi­schen Land­wirt­schafts­ver­band (WLV), dazu gehö­ren auch die Dele­gier­ten in die Aus­schüs­se auf Landesebene.

Wie­der­ge­wählt: Josef Schrei­ber (rechts) und Klaus Bau­er­dick wur­den ein­stim­mig – mit jeweils zwei Ent­hal­tun­gen – in ihren Ämtern bestä­tigt. (Foto: WLV)

Präsident überreichte Schorlemer-Plaketten

Als beson­de­ren Gast begrü­ßen durf­ten die Land­wir­te im Hoch­sauer­land den Prä­si­den­ten des West­fä­lisch-Lip­pi­schen Land­wirt­schafts­ver­ban­des, Johan­nes Röring, der nach sei­nem Vor­trag zur aktu­el­len agrar­po­li­ti­schen Situa­ti­on noch eine fei­er­li­che Auf­ga­be über­nahm: Er über­reich­te sie­ben aus­schei­den­den Vor­stands­mit­glie­dern die „Schor­le­mer-Pla­ket­te“. Die­se erin­nert an den Grün­der des West­fä­li­schen Bau­ern­ver­eins, Burg­hard Frei­herr von Schor­le­mer-Alst, der vor 156 Jah­ren die berufs­stän­di­sche Inter­es­sen­ver­tre­tung ins Leben rief. Der West­fä­lisch-Lip­pi­sche Land­wirt­schafts­ver­band wur­de als Nach­fol­ge­or­ga­ni­sa­ti­on gegrün­det. Die Schor­le­mer-Pla­ket­te wird ver­lie­hen an ehren­amt­li­che Funk­ti­ons­trä­ger und an Per­so­nen außer­halb des Berufs­stan­des, die sich um die Land­wirt­schaft ver­dient gemacht haben.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal: