von

Wie­der Van­da­lis­mus am Ehm­sen­denk­mal

Neue Schmierereien am Ehmsendenkmal. Der 2. Vorsitzende der SGV-Abteilung Arnsberg, Willy Verbanc, ist erschüttert. (Foto: Klaus Peters)

Neue Schmie­re­rei­en am Ehm­sen­denk­mal. Der 2. Vor­sit­zen­de der SGV-Abtei­lung Arns­berg, Wil­ly Ver­banc, ist erschüt­tert. (Foto: Klaus Peters)

Arns­berg. Das SGV-Ehm­sen­denk­mal im Alt-Arns­ber­ger „Eich­holz“ ist erneut  beschmiert wor­den. Das Aus­maß der eke­li­gen Sprü­che, Kür­zel  und Sym­bo­le ist für den 2. Vor­sit­zen­den der SGV-Abtei­lung Arns­berg Wil­ly Ver­banc erschre­ckend: Jede Außen- und Innen­wand und die Sanie­rung des gesam­ten Ehren­denk­mals ist betrof­fen.. Kei­ne bil­li­ge Ange­le­gen­heit.” Anzei­ge gegen Unbe­kannt wur­de vom  SGV bereits erstat­tet. Zwi­schen Don­ners­tag­mor­gen, 10 Uhr, und Frei­tag­mor­gen, 9 Uhr, wur­de das Bau­werk, dass dem Grün­der des Sauer­län­der Gebirgs­ver­eins Ernst Ehm­sen gewid­met ist, mit schwar­zer Far­be beschmiert.  Eines der diver­sen „Kunst­wer­ke” zeigt ein gro­ßes Herz mit den Buch­sta­ben B+D dar­in. Wei­te­re Schrift­zü­ge wie „Son­ny Black” „AMY” oder „AMA” wur­den auf ande­re Wän­de gesprüht. Die Poli­zei und die SGV-Haupt­ge­schäfts­stel­le Hasen­win­kel bit­ten um sach­dien­li­che Hin­wei­se, die ver­trau­lich behan­delt wer­den: Poli­zei 02932  90200, SGV-Haupt­ge­schäfts­stel­le 02931 5248–13

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?