von

Wie in Utrecht: SPD für Dach­be­grü­nung der Hal­te­stel­len

Die nie­der­län­di­sche Stadt Utrecht hat die Dächer von über 300 Bus­war­te­häus­chen begrünt. (Foto: Bright Vibes)

Arns­berg. Die SPD-Frak­ti­on schlägt vor, dass die Stadt Arns­berg nach dem Vor­bild von Utrecht und ande­ren Kom­mu­nen die Dächer der Bus­war­te­häus­chen bepflanzt. „Um den Kli­ma­schutz sowie der För­de­rung bio­lo­gi­scher Diver­si­tät zu för­dern, kön­nen auch klei­ne kom­mu­na­le Maß­nah­men das Ihre bei­tra­gen. Die Begrü­nung von Hal­te­stel­len kann zudem Vor­bild und Anre­gung für Pri­vat­leu­te sein, etwa ihre Gara­gen­dä­cher eben­so zu begrü­nen”, so Rats­mit­glied Mat­thi­as Gie­se.

Pfle­ge­leich­ter Mau­er­pfef­fer

Pfle­ge­leich­ter und bie­nen­freund­li­cher Mau­er­pfef­fer.

Bei der Begrü­nung von Hal­te­stel­len sol­len sol­che Pflan­zen wie der Mau­er­pfef­fer genutzt wer­den, die Bie­nen und ande­re Insek­ten bevor­zu­gen. Der Pfle­ge­auf­wand der­ar­ti­ger Pflan­zen sei­en sehr gering. Bepflanz­te Dächer von Bus­war­te­häus­chen könn­ten nicht nur dazu die­nen, dem Bie­nen- und Insek­ten­ster­ben ent­ge­gen zu wir­ken. Sie dien­ten auch dazu, Fein­staub aus der Luft zu fil­tern und wir­ken sich posi­tiv auf das Micro­kli­ma aus.

Wir bit­ten die Ver­wal­tung zu prü­fen, wie die­se Begrü­nung tech­nisch umsetz­bar ist und wel­che Kos­ten dabei ent­ste­hen. Denk­bar ist es, bei der nöti­gen Sanie­rung oder der Neu­auf­stel­lung von War­te­häus­chen die Begrü­nung durch­zu­füh­ren”, so SPD-Frak­ti­ons­chef Gerd Sto­dol­lik.

„Neben Bus­war­te­häus­chen gibt es sicher­lich wei­te­re ver­gleich­ba­re klei­ne­re städ­ti­sche Bau­lich­kei­ten mit Flach­dach wie Fahr­rad­un­ter­stän­de, Gara­gen oder Ähn­li­ches, die sich auf ähn­li­che Wei­se begrü­nen las­sen. Wir bit­ten auch die­se mit in den Blick zu neh­men, sofern auf ihnen kei­ne Pho­to­vol­ta­ik­an­la­gen vor­ge­se­hen sind”, so Rats­mit­glied Mar­git Hie­ro­ny­mus.

(Quel­le: Pres­se­mit­tei­lung SPD)

 

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?