- Anzeige -

Weih­nachts­markt mel­det Besu­cher­re­kord

Der Arnsberger Weihnachtsmarkt wird vom veranstaltenden Verkehrsverein schon vor dem Schlusstag als großer Erfolg gewertet. (Foto: Verkehrsverein)
Der Arns­ber­ger Weih­nachts­markt mel­det einen neu­en Besu­cher­re­kord am Auf­takt­wo­chen­en­de. (Foto: Ver­kehrs­ver­ein)

Arns­berg. „Her­vor­ra­gend besucht war der Weih­nachts­markt in den ers­ten Tagen nach Eröff­nung. Das wun­der­ba­re Win­ter­wet­ter mit Son­nen­schein und Minus­gra­den hat eben­so wie das abwechs­lungs­rei­che Büh­nen­pro­gramm zu einem neu­en Besu­cher­re­kord bei­getra­gen“, freut sich Karin Hahn, Geschäfts­füh­re­rin des Ver­kehrs­ver­eins Arns­berg, nach dem Auf­takt-Wochen­en­de des 24. Arns­ber­ger Weih­nachts­markts.

Vie­le tau­send Spa­zier­gän­ger unter­wegs

„Gut gelaunt zeig­ten sich die Hüt­ten­be­trei­ber, denn das hohe Gäs­te­auf­kom­men hat sich in den Ver­kaufs­zah­len wider­ge­spie­gelt“, so Hahn wei­ter. „Der Erfolg des Weih­nachts­mark­tes hat sich dar­über hin­aus auch in den nahe­ge­le­ge­nen Gas­tro­no­mie­be­trie­ben und im Han­del deut­lich bemerk­bar gemacht. Zum ver­kaufs­of­fe­nen Sonn­tag waren Neu­markt und Alt­stadt Anzie­hungs­punkt für vie­le tau­send Spa­zier­gän­ger, die die Viel­falt der Ange­bo­te und die schö­ne Atmo­sphä­re in der Stadt zu schät­zen wuss­ten.“

Unfall­scha­den fle­xi­bel und spon­tan besei­tigt

Auch der nächt­li­che Unfall konn­te die gute Stim­mung nicht trü­ben. Bei dem Unfall fuhr ein 20-Jäh­ri­ger aus der König­stra­ße kom­mend auf dem Neu­markt in den Weih­nachts­markt. Zwei Buden, zwei Strom­käs­ten und ein Baum wur­den beschä­digt. Auch der Mer­ce­des war an der Front und der Bei­fah­rer­sei­te stark defor­miert. Fahr­zeug­tei­le waren abge­ris­sen. Zeu­gen hat­ten den Unfall beob­ach­tet und konn­ten auch den Fah­rer beschrei­ben. Kur­ze Zeit spä­ter bau­te der alko­ho­li­sier­te War­stei­ner – der Alcotest ergab 1,6 Pro­mil­le – auf der B 229 n zwi­schen Brei­ten­bruch und Dele­ke einen zwei­ten Unfall und stell­te sich der Poli­zei. „Der durch den Unfall­ver­ur­sa­cher ent­stan­de­ne Scha­den konn­te in Win­des­ei­le durch fle­xi­ble und spon­tan hel­fen­de Hän­de besei­tigt wer­den“, so Karin Hahn. „Für den Jugend­li­chen wird die Nacht ganz sicher unan­ge­neh­me Fol­gen haben.“

Gro­ßes Pro­gramm am Niko­laus­tag

Comedian Relindis. (Foto: Veranstalter)
Come­di­an Relin­dis. (Foto: Ver­an­stal­ter)

Ganz beson­ders umfang­reich ist das Pro­gramm in den kom­men­den Tagen. „Am Niko­laus­tag soll­ten Fami­li­en mit ihren Kin­dern nicht ver­säu­men, den Mark­platz zu besu­chen, denn der Niko­laus ist mit sei­nen Gaben unter­wegs, bevor das Büh­nen­pro­gramm beginnt“, so Hahn. Wie immer ist die Kath. Kita St. Pius mit einem extra ein­stu­dier­ten Weih­nachts­markt­pro­gramm dabei. Wei­ter geht es mit den Tanz­ster­nen des TSA Sauer­land. Nicht ver­säu­men soll­te man Come­di­an „Relin­dis live“, die mit Micha­el und Wolf­gang auf die Büh­ne kommt, bevor last but not least die Tanz­schu­le Marohn zur Niko­laus-Tanz­par­ty bit­tet.

  • Diens­tag, 6. Dezem­ber | Geöff­net von 15 – 20 Uhr

16:00 Uhr Der Niko­laus kommt….
16:30 Uhr Hän­sel und Gre­tel, Niko­laus­lied, Advents­lied, Kath. Kita S. Pius
17:00 Uhr Tanz­ster­ne des TSA Sauer­land im TV Arns­berg 1861 e.V., Lei­tung: Sabri­na Rah­mann
17:30 Uhr Fröh­li­che Weih­nachts­mu­sik mit Micha­el und Wolf­gang sowie
Come­di­an „Relin­dis live“
19:00 Uhr Niko­laustanz­par­ty – tanz­fa­brik Tanz­schu­le Marohn

  • Mitt­woch, 7. Dezem­ber | Geöff­net von 15 – 20 Uhr

17:00 Uhr Big Band des Gym­na­si­ums Lau­ren­tia­num, Lei­tung: Anna-Sopie Stark
17:30 Uhr Tanz­grup­pe – „Weih­nachts­mann gib acht – die HüKa­Ge fei­ert Weih­nacht“ !
18:00 Uhr Der Chor Half Past Six singt unter der Lei­tung von Frank Schrö­der
18:30 Uhr – 20:00 Uhr „The lost Fidd­ler“
18:30 Uhr Stadt­füh­rung „Alle Jah­re wie­der“ – Arns­berg zwi­schen Glüh­wein und Stu­ten­kerl mit Dag­mar Kurth-Heck­mann ab Neu­markt / Ecke Stein­weg, Anmel­dung unter 02931/4055 (Preis: 12 € pro Per­son inkl. Stu­ten­kerl und Glüh­wein)

  • Don­ners­tag, 8. Dezem­ber | Geöff­net von 15 – 20 Uhr

15:00 Uhr AWO-Kin­der­gar­ten Klei­ne Eiche, Nie­der­ei­mer – Lie­der und Gedich­te zur Weih­nachts­zeit
16:30 Uhr Tho­mas Bütt­ner und Tat­ja­na Stein­metz, Pia­no und Gesang
18:00 Uhr Jugend­or­ches­ter des Musik­ver­eins Müsche­de, Lei­tung: Mari­on Pape und André Schul­te

  • Akti­ons­hüt­ten:

Firo Mario­net­ten­thea­ter noch bis Mitt­woch, 7. Dezem­ber
Tee­mi­schun­gen von Hei­di Schuh am Don­ners­tag, 8. Dezem­ber
Gold­schmie­de­ar­bei­ten von Andrea Kain­radl-Schmidt­ke ab Don­ners­tag, 8. Dezem­ber
Wachs­ker­zen dre­hen und gie­ßen mit dem Imker­club Arns­berg bis Don­ners­tag, 8. Dezem­ber

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de