- Anzeige -

„Weih­nachts­markt der guten Taten“ lockt mit 34 Stän­den

Der "Weihnachtsmarkt der guten Taten" im Schatten des Glockenturms ist inzwischen zur Tradition geworden. (Foto: Stadt Arnsberg)
Der „Weih­nachts­markt der guten Taten“ im Schat­ten des Glo­cken­turms ist inzwi­schen zur Tra­di­ti­on gewor­den. (Foto: Stadt Arns­berg)

Arns­berg. Die­ses Jahr fin­det der Weih­nachts­markt der guten Taten am Sams­tag, 28. Novem­ber, von 12 bis 18 Uhr vor dem His­to­ri­schen Rat­haus in Arns­berg und ent­lang des Stein­wegs statt. Das Orga­ni­sa­ti­ons­team der Enga­ge­ment­för­de­rung Arns­berg trifft aktu­ell die letz­ten Vor­be­rei­tun­gen. 34 gemein­nüt­zi­ge Ver­ei­ne, Ver­bän­de und Insti­tu­tio­nen des Stadt­ge­bie­tes neh­men in die­sem Jahr an der Ver­an­stal­tung teil. „Wer sich also am Sams­tag, 28. Novem­ber, in vor­weih­nacht­li­che Stim­mung ver­set­zen las­sen möch­te, ist auf dem Weih­nachts­markt der guten Taten bes­tens auf­ge­ho­ben und natür­lich herz­lich will­kom­men,“ so Stadt­spre­che­rin Ste­pha­nie Schnura.

Lecke­rei­en und schö­ne Geschen­ke

Schöne Dinge an den Stännden der Vereine, Verbände und Einrichtungen. (Foto: Stadt)
Schö­ne Din­ge an den Stän­den der Ver­ei­ne, Ver­bän­de und Ein­rich­tun­gen. (Foto: Stadt)

Ange­bo­ten wer­den neben tür­ki­schen Köst­lich­kei­ten, Crepes, Kuchen, Cup-Cakes und Waf­feln auch gebrauch­tes Kin­der­spiel­zeug, selbst her­ge­stell­te Kalen­der und Weih­nachts­bas­te­lei­en, Holz­ar­bei­ten, Kar­ten, klei­ne indi­vi­du­el­le Geschen­ke fürs Fest wie z.B. Mar­me­la­den, selbst gefer­tig­te Schals und Müt­zen und vie­les mehr. Dar­über hin­aus gibt es ein brei­tes Ange­bot an war­men Spei­sen. Die Ver­an­stal­ter hof­fen dar­auf, dass der Weih­nachts­markt der guten Taten wie auch in den Vor­jah­ren auf gute Reso­nanz bei den Arns­ber­ger Bür­ge­rin­nen und Bür­gern stößt und vie­le Besu­cher den Weg zum „Alten Markt“ fin­den. Schön deko­rier­te und beleuch­te­te Stän­de laden hier­zu ein. Alle Ein­nah­men kom­men der Arbeit der ehren­amt­lich täti­gen Ver­ei­ne, Ver­bän­de und Insti­tu­tio­nen selbst zugu­te.
  • Für wei­te­re Rück­fra­gen steht die Stadt Arns­berg, Geschäfts­stel­le Enga­ge­ment­för­de­rung, Petra Vor­werk-Rosen­dahl, unter Tel. 02931 9638104 gern zur Ver­fü­gung. 

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de