- Anzeige -

War­nung der Poli­zei: Aktu­ell wie­der „fal­sche Poli­zis­ten“ in Akti­on

Arns­berg. Auf ihrem Twit­ter-Account hat die Poli­zei Hoch­sauer­land­kreis am heu­ti­gen Sams­tag­mor­gen für neu­en „fal­schen Poli­zis­ten“ gewarnt, die im Stadt­ge­biet von Arns­berg Anru­fe täti­gen. Wer so einen Anruf erhält soll­te  wach­sam sein, sich kei­ne Angst ein­ja­gen las­sen und das Gespräch am Tele­fon been­den. Dann soll­te auch die „ech­te“ Poli­zei unter der Not­ruf­num­mer 110 infor­miert wer­den.

Dabei geben sich die Anru­fer als Poli­zis­ten aus, die vor einer Betrugs­ma­sche oder Die­bes­ban­den war­nen. Sie bie­ten an, Wert­ge­gen­stän­de an den Woh­nun­gen abzu­ho­len und vor den ver­meint­li­chen Tätern in Sicher­heit zu brin­gen.

Wert­ge­gen­stän­de an den Häu­sern abho­len

Die Poli­zei rät aktu­ell zu erhöh­ter Vor­sicht und schreibt, dass noch mit wei­te­ren Anru­fen am heu­ti­gen Sams­tag gerech­net wer­den kön­nen. Dabei ver­su­chen die Betrü­ger, vor allem älte­re Men­schen am Tele­fon zu errei­chen, deren Tele­fon­num­mern sie auf­grund eines alt klin­gen­den Vor­na­mens im Tele­fon­buch fin­den.

Die Poli­zei rät, sich auf kein Gespräch ein­zu­las­sen und das Tele­fo­nat zu been­den. Danach soll­te umge­hend die ech­te Poli­zei unter NOT­RUF 110 infor­miert wer­den.

Blick­punkt infor­miert wei­ter:

Schon wie­der fal­sche Poli­zis­ten in Arns­berg am Tele­fon – die ech­te Poli­zei warnt

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de