- Anzeige -

Von wegen „down“!

Der Wildwald Voßwinkel lädt am Welt-Down-Syndrom-Tag zu einem bunten Nachmittag ein.
Der Wild­wald Voß­win­kel lädt am Welt-Down-Syn­drom-Tag zu einem bun­ten Nach­mit­tag ein.

Voß­win­kel.  Am Frei­tag ist Welt-Down-Syn­drom-Tag. Betrof­fe­ne und ihre Fami­li­en infor­mie­ren gemein­sam mit der Wald­aka­de­mie Voß­win­kel e. V. über die Beson­der­hei­ten ihres All­tags. Der Wild­wald lädt alle Inter­es­sier­ten ab 14 Uhr zu einem „Bun­ten Nach­mit­tag“ ein.

Bun­ter Nach­mit­tag am Welt-Down-Syn­drom-Tag

Für die mehr als 40.000 Men­schen mit Down-Syn­drom in Deutsch­land ist der 21. März kein Tag wie jeder ande­re: Sie nut­zen den Tag dafür, um auf den häu­figs­ten gene­ti­schen Son­der­fall „Tri­so­mie 21“, wie das Down-Syn­drom unter Fach­leu­ten genannt wird, hin­zu­wei­sen und dar­über zu infor­mie­ren.  Das Syn­drom, das nach dem bri­ti­schen Arzt und Apo­the­ker John Lang­don-Down benannt wor­den ist, kommt welt­weit in etwa glei­cher Häu­fig­keit vor. Das 21. Chro­mo­som liegt bei die­sen Men­schen nicht zwei­mal vor, son­dern drei Mal. Das führt im Ergeb­nis zu einer leich­ten geis­ti­gen Behin­de­rung.
„Lan­ge Zeit wur­den die­se Men­schen schlicht weg­ge­sperrt und damit irgend­wie auch der Gesell­schaft vor­ent­hal­ten“, erklärt Fran­zis­kus von Ket­te­ler, selbst Vater eines sechs­jäh­ri­gen Jun­gen mit Down-Syn­drom. Erst in den 80er Jah­ren habe man erkannt, wel­ches enor­me Poten­zi­al durch geziel­te För­de­rung gera­de in die­sen Men­schen ste­cke, so von Ket­te­ler wei­ter. In der Tat kön­nen etli­che von ihnen heu­te ein weit­ge­hend selbst bestimm­tes und oft sogar selbst­stän­di­ges Leben füh­ren. Sie wer­den von ihrer Umge­bung meist sogar als ech­te Berei­che­rung emp­fun­den.

 Wild­wald Voß­win­kel in Koope­ra­ti­on mit dem TuS Echt­hau­sen

2013.12.16.Logo.WildwaldDer Wild­wald Voß­win­kel lädt in Koope­ra­ti­on mit dem TuS Echt­hau­sen am kom­men­den Frei­tag nach­mit­tag alle Men­schen mit Down-Syn­drom, ihre Fami­li­en, Freun­de und Betreue­rin­nen und Betreu­er zu einem bun­ten Nach­mit­tag ein. Das Pro­gramm beginnt um 14 Uhr und beinhal­tet neben reich­lich Kaf­fee und Kuchen auch eine spie­le­ri­sche Wan­de­rung mit der Wald­leh­re­rin durch die erwa­chen­de Natur. Der Sport­ver­ein TuS Echt­hau­sen orga­ni­siert eine „Olym­pia­de“ für alle, die Spaß an Bewe­gung und am olym­pi­schen Gedan­ken haben. Kin­der brau­chen dafür nichts bezah­len, Erwach­se­ne wer­den gebe­ten, sich mit 5 Euro an den Unkos­ten zu betei­li­gen.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de