- Anzeige -

Voll­sper­rung der See­stra­ße L 687 bei Ame­cke beginnt

Monatelang war die Seestraße am Amecker Vorbecken ampelgeregelt nur einspurug befahrbar. Jetzt folgt für gut zwei Monate eine Vollsperrung, um das Regionale-Projekt fertigzustellen. (Foto: oe)
Mona­te­lang war die See­stra­ße am Ame­cker Vor­be­cken ampel­ge­re­gelt nur ein­spu­rig befahr­bar. Jetzt folgt für gut zwei Mona­te eine Voll­sper­rung, um das Regio­na­le-Pro­jekt fer­tig­zu­stel­len. (Foto: oe)

Ame­cke. Auf­grund des Bau­fort­schritts an der Ufer­pro­me­na­de in Ame­cke wird die See­stra­ße zwi­schen dem Orts­teil Ame­cke und der Brü­cke „Ame­cker Damm“ ab Mon­tag, 28. April für den Fahr­zeug­ver­kehr voll gesperrt. „Die Bau­maß­nah­me und die Voll­sper­rung wer­den vor­aus­sicht­lich bis zum 4. Juli, also dem Beginn der Som­mer­fe­ri­en in NRW, andau­ern“, so Hubert Dan­ne vom Ord­nungs­amt der Stadt Sun­dern. Der Ver­kehr aus Lang­scheid in Fahrt­rich­tung Ame­cke wird in die­sem Zeit­raum über die Kreis­stra­ße 28 nach Sun­dern-Bruch­hau­sen in Ein­bahn­stra­ßen­re­ge­lung umge­lei­tet. Von Ame­cke in Fahrt­rich­tung Lang­scheid ist eine Umlei­tung über Sun­dern eingerichtet.
„Die Stadt Sun­dern dankt allen Betrof­fe­nen für ihr Ver­ständ­nis für die mit der Voll­sper­rung der L 687 ver­bun­de­nen Unan­nehm­lich­kei­ten“, so Danne.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de