von

Volks­ban­ken för­dern MINT-Bil­dung in Grund­schu­len

Die Volks­ban­ken über­ga­ben einen Scheck für Grund­schul-Werk­zeug­kof­fer an den Land­rat. (Copy­right: Pres­se­stel­le HSK)

Hoch­sauer­land­kreis. Die Volks­ban­ken im Hoch­sauer­land­kreis haben im Kreis­haus Mesche­de einen sym­bo­li­schen Scheck über 13.110 Euro an Land­rat Dr. Karl Schnei­der und die Ver­tre­ter des „Ver­eins zur För­de­rung der vor­schu­li­schen, schu­li­schen und beruf­li­chen Bil­dung und Erzie­hung im Hoch­sauer­land­kreis” über­ge­ben, um die Bil­dung im Bereich MINT – also Mathe­ma­tik, Infor­ma­tik, Natur­wis­sen­schaft und Tech­nik – in den Grund­schu­len im Hoch­sauer­land­kreis zu för­dern. Land­rat Dr. Schnei­der bedank­te sich für die Initia­ti­ve der Volks­ban­ken: „Wir kön­nen nicht früh genug anfan­gen, die MINT-Fächer zu stär­ken und Kin­dern auch ande­re beruf­li­che Wege auf­zu­zei­gen.”

Regio­na­les Bil­dungs­bü­ro stellt Werk­zeug­kof­fer bereit

Die Ban­ken unter­stüt­zen damit ein Werk-AG-Pro­jekt des Regio­na­len Bil­dungs­netz­werks Hoch­sauer­land­kreis, das die Bereit­stel­lung von Werk­zeug­kof­fern für inter­es­sier­te Grund­schu­len vor­sieht. „Das Pro­jekt hat das Ziel”, so Ulrich Mül­ler-Thü­s­ing, HSK-Fach­be­reichs­lei­ter für Schu­len und Jugend, „Schü­le­rin­nen und Schü­ler bereits im Grund­schul­al­ter an Tech­nik her­an­zu­füh­ren und für hand­werk­li­che Tätig­kei­ten zu begeis­tern.” Das Regio­na­le Bil­dungs­bü­ro will damit einen frü­hen Bei­trag zur künf­ti­gen Fach­kräf­te­ge­win­nung im Hand­werk leis­ten.

Nach­hal­ti­ge Inves­ti­ti­on

„Die Volks­ban­ken im Hoch­sauer­land för­dern Bil­dung in der Regi­on. Die­se Pro­jekt­idee hat uns direkt über­zeugt. Wir glau­ben, dass die­se Inves­ti­ti­on für die Grund­schu­len genau die rich­ti­ge ist, weil sie nach­hal­tig wir­ken wird”, meint Dr. Flo­ri­an Mül­ler von der Volks­bank Sauer­land. Neben der Bereit­stel­lung der Werk­zeug­kof­fer sowie von Schu­lungs­ma­te­ri­al umfasst das Pro­jekt auch die fach­ge­rech­te Schu­lung der Lehr­kräf­te, die zusam­men mit der Hand­werks­kam­mer Süd­west­fa­len in Arns­berg durch­ge­führt wer­den soll. Letzt­lich sol­len die betei­li­gen Schu­len spä­tes­tens zum Schul­jahr 2019/2020 Wer­ken im Unter­richt oder als Arbeits­ge­mein­schaft anbie­ten kön­nen.

Fol­gen­de Grund­schu­len neh­men an dem Pro­jekt teil:

  • Arns­berg: GG Moos­fel­de, KG Roden­tel­gen, KG Müsche­de, KG Röhr­schu­le
  • Mesche­de: KG Luzi­a­schu­le, KG Schu­le unter dem Regen­bo­gen, KG St. Niko­laus
  • Schmal­len­berg: KG Ober­kir­chen, KG Fle­cken­berg
  • Win­ter­berg: KG Nie­ders­feld
  • Hal­len­berg: KG Hal­len­berg
  • Sun­dern: KG Hach­en, Freie Schu­le am See
  • Bri­lon: KG Alme-Hop­pe­cke-Thü­len
  • Mars­berg: GG Egge-Die­mel-Schu­le
  • Ols­berg: KG Kar­di­nal-von-Galen-Schu­le
  • Eslo­he: KG Rapha­el­schu­le
Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Ein Kommentar zu: Volks­ban­ken för­dern MINT-Bil­dung in Grund­schu­len

  • 13.110 Euro für 10 Schu­len

    Als aus der Loch­kar­ten-Zeit stam­men­der „MINT”-Mensch sind mir Grund­la­gen des Rech­nens durch­aus ver­traut.
    Ver­tei­le ich also den För­de­rungs­be­trag von 13.110 Euro(nen) unter 10 Schu­len … – tja, das ist dann doch enorm in Rich­tung pro Schu­le und Jahr 😉

    Über­le­gung:
    So denn jeder der fünf auf dem Foto gezeig­ten VB-Her­ren (100% Män­ner­quo­te – inkl. Land­rat als Bonus) noch einen Euro aus der eige­nen Tasche drauf­ge­legt haben wür­de … – es ist irgend­wie ne Art Real­sa­ti­re, so von pro­fi­ta­bel agie­ren­den Volks­ban­ken im Hoch­sauer­land­kreis ein Scheck mit einer unrun­den Zahl ein­ge­reicht wird.

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?