Vier Fest­nah­men in drei Woh­nun­gen: Poli­zei hebt Dro­gen­kü­che in Arns­berg aus

Arnsberg/Sundern. Zu ins­ge­samt vier Fest­nah­men kam es am Don­ners­tag­mor­gen in Arns­berg und Sun­dern. Hin­ter­grund waren Durch­su­chun­gen von drei Woh­nun­gen im Zusam­men­hang mit Dro­gen­han­del. Das mel­det die Poli­zei Hoch­sauer­land­kreis.

Drei Woh­nun­gen durch­sucht

Bereits meh­re­re Wochen lie­fen die Ermitt­lun­gen gegen einen 38-jäh­ri­gen Mann aus Arns­berg, eine 44-jäh­ri­ge Frau aus Arns­berg, einen 30-jäh­ri­gen Mann aus Arns­berg und einen 38-jäh­ri­gen Mann aus Sun­dern. Am Don­ners­tag erfolg­ten die Dur­su­chun­gen. Ins­ge­samt konn­ten die Ermitt­ler drei Kilo­gramm Amphet­amin, 500 Gramm Mari­hua­na, 120 Gramm MDMA, diver­se Waf­fen und Spei­cher­me­di­en sicher­stel­len. Alle Tat­ver­däch­ti­gen wur­den fest­ge­nom­men.

Drei Kilo­gramm Amphet­amin gefun­den

In der Woh­nung des 38-jäh­ri­gen Arns­ber­ger wur­de eine Dro­gen­kü­che ent­deckt. Die 44-Jäh­ri­ge, der 30-Jäh­ri­ge und der 38-jäh­ri­ge Sun­derner wur­den nach den poli­zei­li­chen Maß­nah­men ent­las­sen. Der 38-jäh­ri­ge Arns­ber­ger wird heu­te im Lau­fe des Tages dem Haft­rich­ter vor­ge­führt.

(Quel­le: Poli­zei Hoch­sauer­land­kreis)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal: