VHS-Vor­trag über Ragusa – das sizi­alia­ni­sche Welt­erbe

Arns­berg. Über „Ragusa – Sizi­lia­ni­sches Welt­erbe“ refe­riert PD Dr. Walt­her Lang am Frei­tag, 21.Februar, um 16:30 Uhr in Arns­berg, Peter Prinz Bil­dungs­haus, Ehmsen­str. 7 im Auf­trag der sen­a­ka in Koope­ra­ti­on mit der Volks­hoch­schu­le. Ragusa ist eine der fas­zi­nie­rends­ten Städ­te Sizi­li­ens.

Atem­be­rau­bend ist der Blick von der Ober­stadt auf das alte Ragusa Ibla. Die Regi­on des Val di Noto ist reich an gedie­ge­nen und unbe­rührt erschei­nen­den Orten, doch Ragusa ist, nicht zuletzt auf­grund sei­ner male­ri­schen Lage, einer der schöns­ten. Kri­mi-Freun­den dürf­te Ragusa als einer der häu­figs­ten Schau­plät­ze der seit 20 Jah­ren über­aus popu­lä­ren ita­lie­ni­schen Kri­mi­nal­se­rie Kom­mis­sar Mon­tal­ba­no bekannt sein. Nähe­re Infos bzw. tele­fo­ni­sche Anmel­dung unter Tel. 02931 / 13464 oder www.vhs-arnsberg-sundern.de.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal: