- Anzeige -

Vermeintliches Inkasso-Unternehmen versucht Geld einzutreiben

Mesche­de. Ein ver­meint­li­ches Inkas­so-Unter­neh­men namens „Köln Euro Inkas­so AG“ ver­sucht zur­zeit durch ver­sen­de­te Brie­fe Geld ein­zu­trei­ben. Angeb­lich haben die Emp­fän­ger der Brie­fe offe­ne Rech­nun­gen nicht bezahlt. Bei den aktu­el­len Fäl­len in Mesche­de und Eslo­he geht es um einen Dienst­leis­tungs­ver­trag mit „Deut­sche Gewin­ner Zen­tra­le Lot­to 6–49“. Die Betrof­fe­nen sol­len den offe­nen Geld­be­trag an ein Kon­to in Grie­chen­land über­wei­sen. Die­se Schrei­ben sind bun­des­weit im Umlauf! Las­se Sie sich nicht ver­un­si­chern. Recher­chie­ren Sie im Inter­net und las­sen sich im Zwei­fel beraten!

 

 

 

(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de