von

Ver­kehrs­ver­ein lädt zum 4. Volks­bank Alt­stadt­Din­ner am 19. August

Der Ver­kehrs­ver­ein Arns­berg lädt am 19. August zum 4. Alt­stadt­Din­ner (Foto: Ver­kehrs­ver­ein Arns­berg)

Arns­berg. Kuli­na­ri­sche Köst­lich­kei­ten der hei­mi­schen Gas­tro­no­mie, eine über 300 m lan­ge Tisch­rei­he, ein aus­ge­spro­chen ein­la­den­des Ambi­en­te und die Freu­de in ange­neh­mer Gesell­schaft zu spei­sen, sind die Zuta­ten für das vier­te Volks­bank Alt­stadt­Din­ner, wel­ches der Ver­kehrs­ver­ein Arns­berg e.V. als Auf­takt zum Arns­ber­ger Kunst­som­mer mit Unter­stüt­zung der Volks­bank Sauer­land eG ver­an­stal­tet.

115 Tische, 230 Bän­ke

Wie von Zau­ber­hand ent­steht am 19. August im Bereich Steinweg/Alter Markt das schöns­te und wahr­schein­lich auch größ­te Frei­luft­re­stau­rant der Regi­on. Schon in den frü­hen Mor­gen­stun­den beginnt der auf­wen­di­ge Auf­bau des Mobi­li­ars. Ein Last­zug aus Dort­mund bringt neben 115 Tischen und den dazu­ge­hö­ri­gen 230 Bän­ken, eine Logis­tik- und Spül­kü­che, meh­re­re tau­send Por­zel­lan­tel­ler, lang­stie­li­ge Glä­ser und Besteck. Am Mit­tag wird dann mit wei­ßer Tisch­wä­sche, Ker­zen und Blu­men gedeckt: Alles ist fein bei die­ser belieb­ten und bes­tens besuch­ten Ver­an­stal­tung auf der his­to­ri­schen Mei­le in Arns­berg.

Die teil­neh­men­den Gas­tro­no­mie­be­trie­be haben gemein­sam eine wohl­klin­gen­de Spei­se- und Geträn­ke­kar­te zusam­men­ge­stellt. An ins­ge­samt zehn ver­schie­de­nen Sta­tio­nen wer­den die Köst­lich­kei­ten von den Küchen­chefs auf Por­zel­lan­tel­lern ange­rich­tet und an fünf wei­te­ren Stän­den sind die dazu pas­sen­den Geträn­ke im Ange­bot.

Für jeden Geschmack etwas dabei

Ob Filet vom Saib­ling aus dem Helle­fel­der Bach­tal, Gewürz­lachs mit Teri­aky-Chut­ney, sous-vide gegar­ter Schwei­ne­bauch mit Oran­gen­möh­ren, geschmor­tes Och­sen­bäck­chen auf Rahms­pitz­kohl, Kräu­ter-Rou­la­de vom Kikok-Hähn­chen, Kür­bis­ri­sot­to mit Pfif­fer­lin­gen, herz­haf­te Rin­der­wurst, Spa­ghet­ti aus dem Par­mes­an­laib oder vega­ner Cur­ry-Linsen­ein­topf mit Kokos­milch und ganz selbst­ver­ständ­lich auch die Trend­spei­se Bur­ger in ver­schie­dens­ten Varia­tio­nen: Es ist für jeden Geschmack, für Fleisch- wie Fisch­lieb­ha­ber, für Vege­ta­ri­er und auch für Vega­ner ganz sicher etwas Wohl­schme­cken­des zu fin­den.

Die Teil­neh­mer

Brau­brü­der, Koch­schmie­de Wos­berg, Hotel Men­ge an der Schlacht, Gast­haus Zur Bör­se, Hotel Zum Lands­ber­ger Hof, Restau­rant Are­na, Wein­han­del Bian­co Ros­so, Kon­di­to­rei Kren­gel, Kai­ser­li­che Köst­lich­kei­ten, Die Knei­pe Cheers, Sun­set Bar Schett­ler, Gast­hof Rats­kel­ler, Flei­sche­rei Schei­we, Flei­sche­rei Meven­kamp

Beginn des Volks­bank Alt­stadt­Din­ners ist um 17 Uhr. Die wich­tigs­ten Ver­an­stal­ter­tipps: Früh kom­men, Platz neh­men und den Nach­mit­tag und Abend in vol­len Zügen genie­ßen. Wer an der lan­gen Tisch­rei­he zunächst kei­nen Platz fin­det, kann an den Steh­ti­schen ver­wei­len und bei Spei­sen und Geträn­ken dem mun­te­ren Trei­ben zuse­hen. Unter­wegs an der lan­gen Tafel ist die Car­too­nis­tin und Schnell­zeich­ne­rin Flo­rence Debray, genannt Floh, die mit ihrer inter­na­tio­nal aner­kann­ten Kunst­fer­tig­keit ver­schie­de­ne Sze­nen des Abends zeich­ne­risch umsetzt. Die Zeich­nun­gen sind gegen einen klei­nen Obo­lus direkt vor Ort erhält­lich.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Anzei­ge

Schon gelesen?