Ver­kehrs­un­fall in Arns­berg for­dert vier Ver­letz­te

Arns­berg. Am Sams­tag um 12.55 Uhr, hielt eine 25-jäh­ri­ge Frau aus Arns­berg ihren Pkw in der Arns­ber­ger Stra­ße an, um einem Lini­en­bus das Ein­fah­ren in den flie­ßen­den Ver­kehr zu ermög­li­chen. Wäh­rend der nach­fol­gen­de 22-jäh­ri­ge Pkw-Fah­rer aus Arns­berg abbrems­te, fuhr eine 45-jäh­ri­ge Pkw-Fah­re­rin aus Arns­berg dem mitt­le­ren Fahr­zeug auf und schob die­ses gegen das Fahr­zeug der 24-Jäh­ri­gen.

Bei dem Unfall wur­den eine Frau, ihre 3‑jährige Toch­ter und die 45-jäh­ri­ge Pkw-Fah­re­rin wur­den leicht ver­letzt. Leicht ver­letzt wur­de auch die 17-jäh­ri­ge Bei­fah­re­rin im Pkw der 45-Jäh­ri­gen. Es ent­stand nach ers­ten Schät­zun­gen Sach­scha­den in einer Höhe von ca. 8.000 Euro. Wäh­rend der Unfall­auf­nah­me und der Ber­gungs­ar­bei­ten blieb die Arns­ber­ger Stra­ße für rund 45 Minu­ten gesperrt.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal: