- Anzeige -

Ver­dacht auf Dro­gen­han­del: Drei Män­ner in Arns­berg von der Poli­zei fest­ge­nom­men

Arns­berg. Drei Män­ner wur­den am Mon­tag bei einer Woh­nungs­durch­su­chung in Arns­berg vor­läu­fig fest genom­men. Das mel­de­te die Poli­zei Hoch­sauer­land­kreis.

Am Mon­tag gegen 17:15 Uhr durch­such­ten die Beam­ten eine Woh­nung in der Stra­ße „Auf der Steinbred­de“. Der Bewoh­ner steht im Ver­dacht mit Betäu­bungs­mit­teln gehan­delt zu haben. Ermitt­lun­gen im Vor­feld haben die Beam­ten auf die Spur des 34-Jäh­ri­gen gebracht.

Dro­gen und Waf­fen gefun­den

Bei der Durch­su­chung tra­fen die Beam­ten neben dem Bewoh­ner auf einen 24- und einen 36-jäh­ri­gen Arns­ber­ger. In der Woh­nung fan­den die Poli­zis­ten Can­na­bis, Ecsta­sy-Tablet­ten, diver­se Waf­fen, Mobil­te­le­fo­ne und Bar­geld.

34-Jäh­ri­ger wird Rich­ter vor­ge­führt

Alle drei wur­den vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Die bei­den 24- und 36-jäh­ri­gen Män­ner wur­den nach Abschluss der poli­zei­li­chen Maß­nah­men wie­der ent­las­sen. Der 34-jäh­ri­ge Arns­ber­ger wird einem Rich­ter vor­ge­führt.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de