- Anzeige -

„Urban Sket­ching“ – der Kunst­som­mer macht sich auf den Weg

Arns­berg. Der Kunst­som­mer Arns­berg macht sich auf den Weg. An den kom­men­den bei­den Wochen­en­de gibt es jeweils ein zwei­tä­gi­ges Semi­nar mit dem Künst­ler Wer­ner Tawa­ra zum The­ma „Urban Sket­ching“. Inter­es­sier­te kön­nen sich noch zur Teil­nah­me anmel­den. Dar­über infor­miert das Kul­tur­bü­ro der Stadt Arns­berg.

Inter­es­sier­te kön­nen sich anmel­den

Urban Sket­cher sind eine welt­wei­te Gemein­schaft von Zeich­nern, die in Städ­ten bestimm­te Orte und Sze­nen zunächst skiz­zie­ren (Sket­ching) und die­se dann manch­mal kolo­rie­ren. Urban Sket­ching ist leicht zu erler­nen, da es kei­nen Anspruch auf Per­fek­ti­on erhebt. Ganz im Gegen­teil, es geht dar­um, Sze­nen und Ein­drü­cke locker zu Papier zu brin­gen. Dabei soll die Dar­stel­lung nicht genaue Details des Gese­he­nen wie­der­ge­ben.

Sze­nen und Ein­drü­cke locker zu Papier brin­gen

Der Reiz der Zeich­nung liegt in der Spon­ta­ni­tät, dem Unvoll­stän­di­gem. Gera­de das Unper­fek­te macht den Charme der Zeich­nung aus: Stri­che dür­fen unge­ra­de sein, Far­ben müs­sen nicht der Rea­li­tät ent­spre­chen, es darf auch etwas weg­ge­las­sen oder abge­än­dert wer­den. Mit dem Skiz­zen­buch und dem Illus­tra­tor und Zeich­ner Wer­ner Towa­ra geht es an inter­es­san­te Orte in der Stadt, die skiz­ziert wer­den. Im Mit­tel­punkt steht der Spaß am Zeich­nen in der Gemein­schaft.

Es wer­den zwei Kur­se ange­bo­ten:

Kurs I: Frei­tag, 24. Juli von 16 bis 19 Uhr und Sams­tag, 25. Juli von 14 bis 17 Uhr. Ent­gelt: 21 Euro.
Kurs II: Frei­tag, 31. Juli von 16 bis 19 Uhr und Sams­tag, 1. August von 14 bis 17 Uhr. Ent­gelt: 21 Euro.

Bei­de Kur­se rich­ten sich an Anfän­ger und Fort­ge­schrit­te­ne ab 16 Jah­ren. Treff­punkt ist jeweils die Propstei­kir­che St. Lau­ren­ti­us, Klos­ter­stra­ße.
Kon­takt Wer­ner Towa­ra:
towara@online.de
Tel. 02931 / 937894

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de