- Anzeige -

Unfall­flucht: Poli­zei sucht auf­fäl­li­ges Wohn­mo­bil

2014.02.06.Logo.PolizeiNeheim. Am Mon­tag um 14.30 Uhr hat laut Poli­zei­be­richt eine Zeu­gin auf dem Park­platz einer Fir­ma an der Men­de­ner Stra­ße ein Wohn­mo­bil beob­ach­tet, das beim Ran­gie­ren gegen einen schwar­zen Audi prall­te, der auf dem Park­platz stand. Die auf­merk­sa­me Zeu­gin infor­mier­te den Fah­rer des Wohn­mo­bils über den Vor­fall. Die­ser steig kurz aus, besah sich den Unfall­scha­den und ent­fern­te sich dann von der Unfall­stel­le, ohne sich wei­ter um den Vor­fall zu küm­mern oder eine Scha­dens­re­gu­lie­rung ein­zu­lei­ten.

Sil­ber­grau mit wein­ro­ten Strei­fen

Das Wohn­mo­bil, bei dem es sich mög­li­cher­wei­se um einen Eigen­bau han­deln könn­te, soll sil­ber­grau lackiert mit wein­ro­ten Strei­fen an den Sei­ten sein. Vor­ne und hin­ten sind an dem Fahr­zeug Chrom­stoß­stan­gen ange­bracht. Die Zeu­gin konn­te ein Kenn­zei­chen aus dem Hoch­sauer­land­kreis (HSK) able­sen. Den Fah­rer beschrieb sie als Bart­trä­ger und Rau­cher, der zwei Krü­cken beim Lau­fen benutz­te.

Das Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at sucht jetzt nach Zeu­gen, die wei­te­re Hin­wei­se auf den Unfall, aber ins­be­son­de­re auf das auf­fäl­li­ge Wohn­mo­bil und des­sen Fah­rer geben kön­nen. Die­se Hin­wei­se wer­den an die Poli­zei Arns­berg unter 02932 90200 erbe­ten.

Zeu­gen für zwei­te Unfall­flucht auf Bank-Park­platz gesucht  

Am Mitt­woch ereig­ne­te sich in Neheim eine wei­te­re Unfall­flucht. Ein Mann hat­te sei­nen schwar­zen Peu­geot 206cc auf einem Park­platz einer Bank an der Goe­the­stra­ße gegen 7 Uhr geparkt und 15.30 Uhr kehr­te er  zum Fahr­zeug zurück. In die­sem Zeit­raum ist ein ande­res, ver­mut­lich blau­es Fahr­zeug beim Ran­gie­ren gegen den gepark­ten Wagen gesto­ßen. Dabei wur­de der Peu­geot auf der lin­ken Fahr­zeug­sei­te beschä­digt. Der Unfall­ver­ur­sa­cher ent­fern­te sich nach dem Vor­fall uner­laubt von der Unfall­stel­le und setz­te sich auch nicht mit der Poli­zei in Ver­bin­dung. Das Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at sucht jetzt nach Zeu­gen des Unfalls und bit­tet um ent­spre­chen­de Hin­wei­se unter 02932 90200 an die Poli­zei Arns­berg.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de