- Anzeige -

Unbe­kann­te Täter steh­len erst Schlüs­sel und dann drei Fahr­zeu­ge bei Autohändler

Meschede/Arnsberg. Auf drei Autos eines Auto­händ­lers an der Jahn­stra­ße in Mesche­de hat­ten es jetzt unbe­kann­te Täter zwi­schen Sams­tag und Mon­tag, 2. und 4. Janu­ar, abge­se­hen. Die Täter schlu­gen dazu eine Fens­ter­schei­be der Werk­statt ein. Das mel­det die Poli­zei Hochsauerlandkreis.

Werk­statt-Schei­be eingeschlagen

Aus dem angren­zen­den Büro ent­wen­de­ten sie dann drei Auto­schlüs­sel von Fahr­zeu­gen, wel­che auf dem Hof zum Ver­kauf stan­den. Mit den Autos flüch­te­ten sie uner­kannt vom Gelän­de. Zuvor hat­ten die Täter ver­mut­lich frem­de Kenn­zei­chen von gepark­ten Autos aus der nähe­ren Umge­bung ent­wen­det und an die drei Fahr­zeu­ge montiert.

Gestoh­le­ne Kenn­zei­chen montiert

Im Lau­fe des Mon­tags wur­de ein ent­wen­de­ter Dacia auf dem Lan­ferts­weg in Mesche­de gemel­det. Ein ent­wen­de­ter Mer­ce­des stand zudem auf dem Gelän­de einer Tank­stel­le auf der Oeven­tro­per Stra­ße in Arns­berg. Nach Aus­kunft eines Zeu­gen hat­ten zwei Män­ner das Auto am Sams­tag dort abge­stellt. Zur Spu­ren­si­che­rung wur­den die bei­den gefun­de­nen Autos sicher­ge­stellt. Bis­lang kei­ne Hin­wei­se gibt es zu einem ent­wen­de­ten Pkw „Che­vro­let Cruze“.

Fahr­zeu­ge zur Spurensicherung

Die wei­te­ren Ermitt­lun­gen dau­ern an. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich bit­te mit der Poli­zei in Mesche­de unter Tel. 0291 / 90 200 in Ver­bin­dung zu setzen.

(Quel­le: Poli­zei Hochsauerlandkreis)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de