- Anzeige -

Umfra­ge bestä­tigt: Sauer­land Herbst ist eine sehr belieb­te Ver­an­stal­tung

Kreis. Die zen­tra­len Ergeb­nis­se der Eva­lu­ie­rung „20 Jah­re Inter­na­tio­na­les Brass-Fes­ti­val Sauer­land-Herbst – Besu­cher­be­fra­gung 2019“ über­zeu­gen: 99,8 Pro­zent der Befrag­ten gaben an, dass sie die Ver­an­stal­tungs­rei­he ihren Freun­den und Bekann­ten wei­ter­emp­feh­len und 99,9 Pro­zent wür­den den Sauer­land-Herbst noch ein­mal besu­chen. Das mel­det die Pres­se­stel­le Hoch­sauer­land­kreis.

Vor­stel­lung im Kul­tur­aus­schuss

Im Kul­tur­aus­schuss des Krei­ses (vom 25. August) stell­te Prof. Dr. Anne Jaco­bi von der Fach­hoch­schu­le Süd­west­fa­len die Ergeb­nis­se der Eva­lu­ie­rung zum Sauer­land-Herbst 2019 vor. Ziel der Stu­die war es her­aus­zu­fin­den, inwie­weit die Besu­che­rin­nen und Besu­cher des Fes­ti­vals zufrie­den mit den ange­bo­te­nen Leis­tun­gen sind und wel­che Wün­sche und Bedürf­nis­se sie dar­über hin­aus haben. Die Befra­gung fand wäh­rend des Fes­ti­vals 2019 statt und wur­de durch die FH Mesche­de durch­ge­führt. Dazu wur­den stan­dar­di­sier­te Fra­ge­bö­gen auf allen Besu­cher­plät­zen aus­ge­legt und Inter­views geführt.

Aus­schnitt vom Pro­gramm­heft zum Sauer­land Herbst 2020. Foto: Frank Albrecht

„In den letz­ten Jah­ren haben aus­ver­kauf­te Kon­zer­te und zahl­rei­che Ticket­ver­käu­fe gezeigt, dass sich der Sauer­land-Herbst zu einem ange­se­he­nen und belieb­ten Fes­ti­val eta­bliert hat. Anhand der Eva­lu­ie­rung und den Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­gen haben wir nun kon­kre­te Zah­len und kön­nen die Kon­zer­te ste­tig wei­ter­ent­wi­ckeln“, sag­te Land­rat Dr. Karl Schnei­der zu den Eva­lu­ie­rungs­er­geb­nis­sen.

3085 Ergeb­nis­se und Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge

Ins­ge­samt gab es mit 3085 Ergeb­nis­sen eine hohe Betei­li­gung an der Umfra­ge. Im Fes­ti­val­jahr 2019 kamen die Besu­cher zu 78,5 Pro­zent aus dem Sauer­land und 21,5 Pro­zent waren Nicht-Sauer­län­der. Für 84,8 Pro­zent sind die auf­tre­ten­den Ensem­ble und Künst­ler maß­geb­lich für den Kon­zert­be­such und für 35,1 Pro­zent ist auch der Ver­an­stal­tungs­ort wich­tig. Gut zwei Drit­tel der Befrag­ten besu­chen mehr als ein Kon­zert im Fes­ti­val. „Die Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge bezo­gen sich auf bestimm­te Ensem­ble­wün­sche, mehr Work­shops, stär­ke­re Kom­mu­ni­ka­ti­on der Kon­zer­te und jün­ge­re Kon­zert­be­su­cher möch­ten über Social Media auf­merk­sam gemacht wer­den“, erläu­tert Prof. Dr. Anne Jaco­bi die Ergeb­nis­se.

Sauer­land-Herbst 2020 mit zehn Kon­zer­ten und Hygie­ne­auf­la­gen

„Wir freu­en uns, dass die aktu­el­le Coro­na­schutz­ver­ord­nung einen Sauer­land-Herbst 2020 zum heu­ti­gen Stand zulässt. Im geplan­ten Zeit­raum vom 3. Okto­ber bis 31. Okto­ber kann das Brass-Fes­ti­val mit redu­zier­ten zehn Kon­zer­ten statt­fin­den“, so Prof. Tho­mas Clamor, künst­le­ri­sche Lei­ter des Sauer­land-Herbst.

Das aktu­el­le Pro­gramm sowie die Mög­lich­keit zur Ticket­re­ser­vie­rung gibt es unter www.sauerland-herbst.de. Zudem lie­gen in öffent­li­chen Gebäu­den auch Pro­gramm­hef­te zur Mit­nah­me aus.

(Text: Pres­se­stel­le Hoch­sauer­land­kreis)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de