- Anzeige -

Überall Sternsinger unterwegs

Die Allendorfer Sternsinger. (Foto: privat)
Die Allen­dor­fer Stern­sin­ger. (Foto: privat)

Allendorf/Westenfeld. Über­all sind in die­sen Tagen die Stern­sin­ger unterwegs.
Die Sternsinger in Westenfeld. (Foto: privat)
Die Stern­sin­ger in Wes­ten­feld. (Foto: privat)

Unter dem Mot­to „Respekt gegen­über Mit­men­schen“ mach­ten sich am Sonn­tag in Allen­dorf 33 Stern­sin­ger auf den Weg durch das alte Titu­lar­städt­chen, um für sozia­le Pro­jek­te in Boli­vi­en Unter­stüt­zung zu ersin­gen. Mit einem Got­tes­dienst begrüß­te und ver­ab­schie­de­te die Gemein­de die Sän­ge­rin­nen und Sän­ger, dar­un­ter auch zwei Grup­pen, die das alte Allen­dor­fer platt­deut­sche Stern­sin­ger­lied vor­ge­tra­gen wer­den; drei Erwach­se­ne aber auch eine Grup­pe noch sehr jun­ger Sän­ger. So besteht berech­tig­te Aus­sicht, dass auch in Zukunft in eini­gen Sauer­län­der Dör­fern – zumin­dest zu sol­chen Anläs­sen – noch Platt­deutsch erklingt.
Auch bei der St. Aga­tha-Gemein­de Wes­ten­feld gab es die Akti­on Drei­kö­nigs­sin­gen. In Wes­ten­feld mach­ten sich am Sonn­tag 18 Minis­tran­ten unter dem Mot­to „Segen brin­gen, Segen sein“ als Stern­sin­ger auf den Weg. Die Mäd­chen und Jun­gen zogen könig­lich geschmückt durch den Ort und sam­mel­ten für das Kindermissionwerk.
 

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de