von

Über 85 Motor­rä­der kon­trol­liert – es hagel­te Fahr­ver­bo­te für Raser

Hoch­sauer­land­kreis. Am Sonn­tag führ­te die Poli­zei im Hoch­sauer­land­kreis erneut geziel­te Motor­rad­kon­trol­len durch. Gemein­sam mit dem Hoch­sauer­land­kreis wur­den bei über 85 kon­trol­lier­ten Motor­rad­fah­rern ins­ge­samt 35 Ver­stö­ße fest­ge­stellt.

Fast 60 km/h zu schnell

Auf der Land­stra­ße 740 bei Schmal­len­berg-Lan­fert wur­den gleich acht schnel­le Motor­rad­fah­rer ange­hal­ten. Vier Fah­rer erwar­ten ein Fahr­ver­bot. Der schnells­te Krad­fah­rer an die­ser Mess­stel­le wur­de mit 129 km/ gemes­sen. Bei erlaub­ten 70 km/h bedeu­tet das eine Über­schrei­tung von fast 60 km/h. Ins­ge­samt erhiel­ten am Sonn­tag 14 Krad­fah­rer ein Fahr­ver­bot. Zwei Fah­rer muss­ten ein Ver­warn­geld bezah­len. Sie hat­ten an ihren Krä­dern tech­ni­sche Ver­än­de­run­gen vor­ge­nom­men.

Bereits am Sams­tag wur­den auf der Bun­des­stra­ße 7 in Rösen­beck drei beson­ders eili­ge Motor­rad­fah­rer ange­hal­ten. Die zuläs­si­ge Höchst­ge­schwin­dig­keit von 70 km/h wur­de mit 132, 136 und 138 km/h deut­lich über­schrit­ten. Auch hier fol­gen Fahr­ver­bo­te, drei­stel­li­ge Buß­gel­der und Punk­te in Flens­burg.

Wei­ter­hin geziel­te Kon­trol­len

„Wir freu­en uns über jeden Motor­rad­fah­rer, der das Sauer­land besucht und die Land­schaft genießt. Das Sauer­land ist aber kei­ne Renn­stre­cke! Des­halb müs­sen Motor­rad­fah­rer auch wei­ter­hin mit geziel­te Kon­trol­len gegen Raser und tech­nisch ver­än­der­te Krä­der rech­nen”, so Poli­zei­spre­cher Hol­ger Glare­min.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?