- Anzeige -

Über 80 Fahr­zeu­ge beim Old­ti­mer­tref­fen erwar­tet

Auch ein Klas­si­ker: der NSU TT. (Foto: Stadt­mar­ke­ting)

Sun­dern. Das 12. Sun­derner Old­ti­mer­tref­fen beim Auto­früh­ling am 22. April steht in die­sem Jahr unter dem Mot­to: Auto­de­sign trifft Design­mö­bel. Die Lieb­ha­ber auto­mo­bi­ler Design-Klas­si­ker sind in die­sem Jahr in Sun­derns Haus der Wohn­kul­tur zu Gast, wo sie unter ande­rem ein Möbel-Klas­si­ker der 60-er Jah­re erwar­tet, der wie ein Por­sche 911 oder eine Citro­en DS auch heu­te noch top­ak­tu­ell daher­kommt – das Kult­so­fa „Conseta“von Fried­rich Wil­helm Möl­ler aus Ost­west­fa­len.

Von der Ente bis zur Luxus­li­mou­si­ne

Wie in den ver­gan­ge­nen Jah­ren, wer­den über 80 Fahr­zeu­ge erwar­tet, von der Citro­en DS Luxus­li­mou­si­ne über NSU TT, VW Käfer, Ente, R4, Mer­ce­des, diver­se Zwei­rä­der … bis zum ras­si­gen Por­sche 911 sind schon tol­le Schätz­chen mit von der Par­tie. Wie gewohnt, geht es am Sonn­tag, 22. April ab 10 Uhr beim Auto­haus Bitt­ner in Ame­cke los mit Pro­gramm­über­sicht und Stre­cken­in­for­ma­tio­nen sowie den begehr­ten Teil­nah­me-Schil­dern, die für Muse­ums­ver­eins­mit­glie­der übri­gens kos­ten­los sind. Für Nicht­mit­glie­der wird, durch Unter­stüt­zung von Stadt­mar­ke­ting und Volks­bank ermög­licht, ein sehr klei­ner Betrag von 5 Euro für das Teil­nah­me-Schild erho­ben. Ein Start­geld wird nicht fäl­lig.

Zahl­rei­che Orts­durch­fahr­ten

Beim Auto­früh­ling fährt der Cor­so der Old­ti­mer im Schritt-Tem­po durch die Fuß­gän­ger­zo­ne. (Foto: Stadt­mar­ke­ting)

Kurz nach 11 Uhr geht es auf eine etwa 25 Kilo­me­ter lan­ge Aus­fahrt zunächst am Sor­pe­see ent­lang und dann hin­auf durch Lang­scheid, vor­bei an Schloss Mel­sche­de und dann über Hövel, Hein­rich Lüb­kes Hei­mat­ort Enkhau­sen sowie Hach­en und Ste­mel nach Sun­dern. Bei den Orts­durch­fahr­ten ca. 11.15 Uhr Lang­scheid, 11.25 Uhr Hövel, 11.30 Uhr Enkhau­sen, 11.35 Uhr Hach­en und 11.45 Uhr Ste­mel kön­nen die Old- und Young­ti­mer in Akti­on bewun­dert wer­den. Gegen 11.50 Uhr wer­den die Old­ti­mer auf dem Park­platz vom Haus der Wohn­kul­tur an der Mesche­der Stra­ße ein­tref­fen und dort bis gegen 13.30 Uhr zu bestau­nen sein. Möbel­haus-Besit­zer Peter Flüg­ge und sein Team wer­den die Teil­neh­mer durch die Aus­stel­lung füh­ren und anschlie­ßend zu einem Imbiss ein­la­den. Gegen 13.30 Uhr geht es über Tal­weg und Rat­haus­platz zum Old­ti­mer-Kor­so.

Vor­stel­lung am Brun­nen

Ab etwa 14 Uhr wer­den die Teil­neh­mer­fahr­zeu­ge in der Fuß­gän­ger­zo­ne von Meinolf Voss in Höhe des Brun­nens fach­kun­dig vor­ge­stellt. Es emp­fiehlt sich, schon etwas frü­her in der City zu sein, ein punkt­ge­nau­er Zeit­punkt kann nicht ein­ge­hal­ten wer­den! Das Muse­um hat nach­mit­tags ab 13 Uhr geöff­net. Selbst­ver­ständ­lich gibt es auch am Muse­um eini­ges zum The­ma Old­ti­mer zu sehen. Für das leib­li­che Wohl ist mit den berühm­ten Waf­feln aus dem May­baum­waf­fel­ei­sen und Kaf­fee aus der Seve­rin-Kaf­fee­ma­schi­ne gesorgt.

 

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de