von

Top-Chor „Can­tali­no“ als Weih­nachts­ge­schenk in Nehei­mer City

Der Wicke­der Chor „Can­tali­no“ hat es unter die fünf bes­ten Chö­re im Wes­ten geschafft, am Sams­tag singt er in der Nehei­mer City. (Foto: Can­tali­no)

Neheim. Am letz­ten Frei­tag stan­den sie als einer der bes­ten fünf Chö­re aus dem Wes­ten auf der ganz gro­ßen Büh­ne des West­deut­schen Rund­funks (WDR) in Köln. Sie haben zwei Lie­der gesun­gen und sich vom Publi­kum im Saal und den Zuschau­ern an den Bild­schir­men beju­beln las­sen. Und am kom­men­den Sams­tag, 23. Dezem­ber, nur einen Tag vor Hei­lig Abend, sind sie jetzt auf Ein­la­dung des Akti­ven Neheims in der Nehei­mer City zu Gast: Die jun­gen Sän­ge­rin­nen und Sän­gern des Chors „Can­tali­no“ aus Wicke­de! Ab 11 Uhr wird Chor­ge­sang in der Nehei­mer Fuß­gän­ger­zo­ne zu hören sein, und nicht nur da!

Einer der bes­ten Chö­re des Wes­tens

„Can­tali­no“, der jun­ge Chor aus Wicke­de, hat­te es geschafft, sich im WDR-Wett­be­werb „Der bes­te Chor im Wes­ten“ durch die Vor­run­den hin­durch ganz bis an die Spit­ze zu sin­gen. Als einer der fünf Favo­ri­ten für den Titel mit Pokal, 10.000 Euro Geld­prä­mie und einem Vor­sin­gen in der Köl­ner Phil­har­mo­nie haben die 30 Sän­ge­rin­nen und Sän­ger es ganz hoch hin­aus geschafft. In Arns­berg und in der Nach­bar­schaft fie­ber­ten Fans und Freun­de von „Can­tali­no“ im Wett­be­werb mit und gaben ihre Stim­me für den Chor ab. Gewon­nen haben letzt­end­lich alle betei­lig­ten Chö­re, aber die Prei­se für den bes­ten Chor im Wes­ten hol­ten sich nach dem Zuschau­er­vo­tum doch die „Young Voices“ aus Ahaus. Ins­ge­samt waren 20 Chö­re aus allen Tei­len NRWs in den Wett­be­werb um den Titel gestar­tet.

36 jun­ge Sän­ger – stei­ler Auf­stieg seit 2005

Für die Sän­ge­rin­nen und Sän­ger von „Can­tali­no“ hat sich die Teil­nah­me am Wett­be­werb und der Erfolg, einer der fünf bes­ten Chö­re zu wer­den, aber schon wie ein Sieg ange­fühlt. Doch wer ist „Can­tali­no“? Der Chor mit heu­te 36 Sän­ge­rin­nen und Sän­gern wur­de 2005 als Kin­der­chor gegrün­det. Vom eins­ti­gen Kin­der­chor zum Jugend­chor erwach­sen, stel­len sich auch schnell Erfol­ge ein. Im Jah­re 2012 hol­ten sie die Gold­me­dail­le im Wett­be­werb „Jugend singt“, 2013 wur­den sie Juni­or-Meis­ter­chor und hol­ten sich im Jahr 2015 den Meis­ter­chor­ti­tel. Chor­lei­ter Armin Klotz hat es geschafft, sei­nem Chor „Can­tali­no“ neue musi­ka­li­sche Hori­zon­te zu öff­nen. Erst seit 2016 sin­gen auch eini­ge Jun­gen im Chor mit, des­sen musi­ka­li­sches Reper­toire mit der Zeit immer grö­ßer gewor­den ist. „Can­tali­no“ singt alte Kir­chen- und Volks­lie­der mit der glei­chen Begeis­te­rung wie die moder­ne Lite­ra­tur aus Pop­stü­cken heu­ti­ger Zeit. Das Lieb­lings­stück des Cho­res ist „Ubi Cari­tas“ – höchst emo­tio­nal und musi­ka­lisch abso­lut anspruchs­voll. Und bei einem Alters­spek­trum im Chor von 11 bis 20 Jah­ren ist auch das eine Her­aus­for­de­rung für den Chor­lei­ter Armin Klotz.

Flashmob ab 11 Uhr

Für sei­nen „Flashmob“ am kom­men­den Sams­tag, 23. Dezem­ber, in der Nehei­mer City, drückt „Can­tali­no“ für alle Lieb­ha­ber jun­ger Chor­mu­sik noch ein­mal die „Reset-Tas­te“: Besu­cher in der Nehei­mer City dür­fen sich ab 11 Uhr auf ein musi­ka­li­sches Klang­er­leb­nis ers­ter Güte freu­en, und das gleich an meh­re­ren Stel­len. „Can­tali­no“ sucht sich in der Nehei­mer Fuß­gän­ger­zo­ne sei­nen Büh­nen und wird an meh­re­ren Stel­len klang­ge­wal­tig von sich hören las­sen.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreibe einen Kommentar

* Ihre Zustimmung ist zur Speicherung erforderlich.

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?