- Anzeige -

Teatrons „MosaikStadt“ kommt wieder in die Schmiede

Szenenfoto aus "MosaikStadt" , dem interkulturellen Theaterprojekt des Teatron Theaters. (Foto: Manfred Haupthoff)
Sze­nen­fo­to aus „Mosa­ik­Stadt“ , dem inter­kul­tu­rel­len Thea­ter­pro­jekt des Tea­tron Thea­ters. (Foto: Man­fred Haupthoff)

Arns­berg. Die nächs­ten Auf­füh­run­gen des Tea­tron Thea­ters in der Kul­tur­Schmie­de ste­hen an. Es gibt eine Wie­der­auf­nah­me von „Mosa­ik­Stadt“, dem inter­kul­tu­rel­len Thea­ter­pro­jekt mit Men­schen aus Arns­berg und Umge­bung mit und ohne Migra­ti­ons­hin­ter­grund. Gespielt wird am Sonn­tag, 6. April, Mon­tag, 7. April und Diens­tag, 8. April jeweils um 20 Uhr  in der Kul­tur­Schmie­de Arnsberg.

Premiere vor einem Jahr

Im April 2013 hat­te „Mosa­ik­stadt“ Pre­mie­re in der Kul­tur­Schmie­de und wird nun wegen des gro­ßen Inter­es­ses mit Unter­stüt­zung des Büros für Zuwan­de­rung und Inte­gra­ti­on und des Kul­tur­bü­ros der Stadt Arns­berg noch ein­mal gezeigt.   Im Rah­men des vom Tea­tron Thea­ter initi­ier­ten Thea­ter­pro­jek­tes „Mosa­ik­Stadt“ tra­fen sich über ein Jahr lang Men­schen mit und ohne Migra­ti­ons­hin­ter­grund in Arns­berg, um sich über ihre Erfah­run­gen mit­ein­an­der, mit einem neu­en Land und der alten Hei­mat, mit Hoff­nun­gen und Ängs­ten, Erwar­tun­gen und Ent­täu­schun­gen in einer mul­ti­kul­tu­rel­len Gesell­schaft aus­zu­tau­schen. Sie stam­men aus dem Iran, der Tür­kei, aus Polen, Kasach­stan und Usbe­ki­stan, von den Phil­ip­pi­nen und aus Arns­berg und Umge­bung. Sie haben gemein­sam Thea­ter gespielt, sie haben von ihren Erfah­run­gen in einer mul­ti­kul­tu­rel­len Gesell­schaft erzählt, von ihrer Hei­mat und ihrem neu­en Zuhau­se, und sie haben impro­vi­siert, getanzt, und gesun­gen. Unter der Lei­tung von Ursu­la und Yehu­da Alm­a­gor ist aus all dem ein Thea­ter­stück mit ein­ge­füg­ten Film­se­quen­zen (Kame­ra: Chris­ti­an Mono) ent­stan­den, das bei den Erfah­run­gen der Men­schen ansetzt, nicht vor Kri­tik halt macht und den­noch – allein durch das gemein­sa­me Thea­ter­spie­len – Visio­nen eines ver­trau­ens­vol­len Mit­ein­an­ders ent­ste­hen lässt.
Kar­ten gibt es in den Stadt­bü­ros Arns­berg unter 02931 893‑1143 und – wenn nicht aus­ver­kauft –  an der Abend­kas­se in der Kul­tur­Schmie­de Arns­berg, Apos­tel­str. 5. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www.teatron-theater.de

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de