- Anzeige -

Anzeige der Sparkasse Arnsberg-Sundern
- Anzeige -

Taschendiebe im Hochsauerlandkreis unterwegs

Hoch­sauer­land­kreis. Ges­tern sind meh­re­re Städ­te und Gemein­den im Hoch­sauer­land­kreis von Taschen­die­ben heim­ge­sucht wor­den. Die unbe­kann­ten Täter schlu­gen ins­ge­samt 8 mal in Arns­berg, Mesche­de, Schmal­len­berg, Ols­berg, Bri­lon und Mede­bach zu. Die Tat­or­te waren immer Super­märk­te und Dis­coun­ter. Die Täter stah­len Geld­bör­sen aus den Jacken­ta­schen und Ein­kaufs­ta­schen der Opfer.

Taschendiebe haben es auf leichte Beute abgesehen

Die Poli­zei rät: Las­sen sie ihre Geld­bör­sen nie­mals in den Ein­kaufs­wa­gen oder Ein­kaufs­ta­schen lie­gen. Legen sie die Porte­mon­naies nicht auf das Waren­band der Kas­sen. In eini­gen der gest­ri­gen Fäl­le ist den Geschä­dig­ten das Porte­mon­naie aus der Jacken- oder Man­tel­ta­sche ent­wen­det wor­den. Einen „Zugriff“ eines Taschen­die­bes in die Man­tel­ta­sche bekommt man schwer mit, gera­de wenn man z.B. damit beschäf­tigt ist, Ware auf das Band an der Kas­se zu legen. Neh­men Sie lie­ber ein klei­ne­res Porte­mon­naie mit und ste­cken Sie es in die Front­ta­sche ihrer Hose oder in die Innen­ta­sche ihrer Jacke – dort­hin haben die Täter nicht so leicht Zugriff! Grund­sätz­lich gilt: Taschen­die­be ver­su­chen immer, leicht Beu­te zu machen. Eine Geld­bör­se im Ein­kaufs­wa­gen oder in einer Man­tel­ta­sche ist für die geüb­ten Täter kein Problem!

 

 

 

 

(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige der Sparkasse Arnsberg-Sundern
- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de