von

Sven Lut­ze löst in Muf­fri­ka Hubert Vorn­weg ab – Neu­es Zelt wird ange­schafft

Arns­berg. Die Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Schüt­zen­bru­der­schaft St. Huber­tus e. V. Arns­berg „Muf­fri­ka“ für das Jahr 2019 fand jetzt im Schüt­zen­heim im Seuf­zer­tal in Muf­fri­ka statt. Nach der Begrü­ßung des amtie­ren­den Schüt­zen­kö­nigs Adri­an Heit­ner, des Jung­schüt­zen­kö­nigs­paa­res Mar­tin Söl­ken und Lin­da Keck, des Ehren­haupt­man­nes Gün­ther Beck, des Ehren­fah­nen­of­fi­ziers Gün­ter Häger und des Kai­sers Jür­gen Maas sowie der  wei­te­ren 56 anwe­sen­den Schüt­zen­schwes­tern und Schüt­zen­brü­der durch den 2. Vor­sit­zen­den Wolf­gang Heit­ner wur­de aller ver­stor­be­nen Schüt­zen­brü­der und Schüt­zen­schwes­tern – beson­ders der des letz­ten Jah­res – gedacht.

Rechen­schafts­be­richt abge­legt

Den Regu­la­ri­en nacht leg­ten der  1. Geschäfts­füh­rer, Hubert Vorn­weg und der 1. Kas­sie­rer, Mathi­as Kor­te, den Mit­glie­dern über das ver­gan­ge­ne Jahr Rechen­schaft ab. Das mit vie­len Ter­mi­nen gespick­te Jahr 2019 war für die Schüt­zen­bru­der­schaft erfolg­reich. Die Oster­feu­er­fe­te, das Wald- und Kin­der­schüt­zen­fest und das Schüt­zen­fest müs­sen als her­aus­ra­gen­de Ver­an­stal­tun­gen des Schüt­zen­jah­res bezeich­net werden.Im Anschluss trug der Schüt­zen­bru­der Meinolf Neu­meis­ter den Kas­sen­prü­fungs­be­richt der Kas­sen­prü­fer vor und bean­trag­te anschlie­ßend die Ent­las­tung des Kas­sie­rers und des gesam­ten Vor­stan­des. Die Ent­las­tung wur­de bei Ent­hal­tung des Vor­stan­des ein­stim­mig erteilt.

Dem Vor­stand Ent­las­tung erteilt

Die Schüt­zen­fah­ne hat in den letz­ten Jah­ren arg gelit­ten und so ent­schloss sich der Vor­stand, ein Ange­bot der Fa. Fah­nen Fleck anzu­neh­men und eine gedruck­te Aus­füh­rung (im Digi­tal­druck) der Ver­eins­fah­ne für 1.471 Euro erstel­len zu las­sen. Die Repa­ra­tur der vor­han­de­nen Fah­ne hät­te 5.000 bis 6.000 Euro und eine neue Fah­ne über 10.000 Euro gekos­tet.

Neue Ver­eins­fah­ne bestellt

Bei den Wah­len zum Vor­stand wur­de der bis­he­ri­ge 2. Vor­sit­zen­de Wolf­gang Heit­ner zum neu­en 1. Vor­sit­zen­den für ein Jahr gewählt. Als neu­er 2. Vor­sit­zen­der stell­te sich für zwei Jah­re der Schüt­zen­bru­der Mar­kus Keck zur Ver­fü­gung. Der bis­he­ri­ge 1. Geschäfts­füh­rer Hubert Vorn­weg stell­te sich nach 37 Jah­ren Vor­stands­ar­beit nicht mehr zur Wie­der­wahl. Er schlug den Schüt­zen­bru­der Sven Lut­ze als sei­nen Nach­fol­ger vor. Sven wur­de von den Anwe­sen­den für eben­falls zwei Jah­re in das Amt des 1. Geschäfts­füh­rers bestellt.

Geschäfts­füh­rer Hubert Vorn­weg gibt Amt wei­ter

Als 2. Kas­sie­rer wur­de Mar­cel Krick wie­der­ge­wählt. Als neu­er Jugend­wart über­nimmt Manu­el Heit­ner die Auf­ga­ben von Jörg Böcke­ler. Wie­der­ge­wählt wur­den die Schüt­zen­brü­der Jür­gen Maas zum 2. Schieß­wart und der 1. Fah­nen­of­fi­zier Karl-Heinz von Can­stein. Als neu­er 3. Fah­nen­of­fi­zier wur­de Micha­el Auf­der­beck von der Ver­samm­lung beru­fen. Da durch die Wahl von Mar­kus Keck zum 2. Vor­sit­zen­den die Posi­ti­on des 1. Bei­sit­zer vakant war, wur­de der Jung­schüt­zen­kö­nig Mar­tin Söl­ken als 1. Bei­sit­zer gewählt. Der Schüt­zen­bru­der Mar­cus Pie­per wur­de als 3. Bei­sit­zer von Jörg Böcke­ler abge­löst.

Neue Bei­sit­zer gewählt

Der bis­he­ri­ge 5. Bei­sit­zer Uwe Prinz­ler wur­de in sei­nem Amt bestä­tigt. Als 7. Bei­sit­zer wur­de der Schüt­zen­bru­der Björn Kos­mel­la neu in das Amt gewählt. Zum Abschluss des Wahl­ma­ra­thons wur­de mit Fabi­an Leben ein neu­er Kas­sen­prü­fer für Meinolf Neu­meis­ter gewählt. Alle Funk­ti­ons­trä­ger wur­den jeweils für zwei Jah­re gewählt. Zum Tages­ord­nungs­punkt Anträ­ge und Mit­tei­lun­gen frag­te Wolf­gang Heit­ner die Anwe­sen­den, ob die Bru­der­schaft ihr Schüt­zen­fest vom 1. bis 3. August 2020 fei­ern will. Bei zwei Ent­hal­tun­gen wur­de der Ter­min bestä­tigt.

Schüt­zen­fest vom 1. bis 3. August

Der 1. Vor­sit­zen­de Wolf­gang Heit­ner stell­te den Anwe­sen­den den Plan des Vor­stan­des zur Anschaf­fung eines neu­en Zel­tes vor. Nach gründ­li­cher Über­prü­fung des alten Zel­tes durch die Zelt­kom­mis­si­on hin­sicht­lich der Zelt­pla­ne sowie des Zelt­ge­stän­ges ergab sich, dass kei­ne aus­rei­chen­de Sicher­heit für Gäs­te und Mit­glie­der garan­tiert wer­den kann. Als Fazit aller Recher­chen und zusam­men­ge­tra­ge­nen Infor­ma­tio­nen kam der Vor­stand zu dem End­schluss, ein neu­es Schüt­zen­zelt anzu­schaf­fen. Die Kos­ten bewe­gen sich im mitt­le­ren fünf­stel­li­gen Eurobe­reich.

Neu­es Zelt wird ange­schafft

Der 1. Vor­sit­zen­de bat die Schüt­zen­brü­der und – schwes­tern, die die Schüt­zen­fes­te und ande­re aus­wär­ti­ge Ver­an­stal­tun­gen mit der Schüt­zen­bru­der­schaft besu­chen wol­len, um Anmel­dung unter der E‑Mail-Adres­se info@schuetzen-muffrika.de. Die­se Vor­ge­hens­wei­se ist not­wen­dig gewor­den, um die Fahrt­kos­ten zur Hin- bzw. Rück­fahrt zu sen­ken. Des Wei­te­ren wies der 1. Vor­sit­zen­de auf die Rege­lung für die Besu­che zu pri­va­ten Fei­ern hin. Soll­te ein Mit­glied den Besuch einer Vor­stands­ab­ord­nung wün­schen, ist die Ein­la­dung früh­zei­tig an den Vor­stand zu rich­ten.

Wis­sens­wer­tes unter www.schuetzen-muffrika.de

Der 1. Vor­sit­zen­de lud alle Mit­glie­der ein, die neu­en Sei­ten des Inter­net­auf­trit­tes unter www.schützen-muffrika.de zu besu­chen oder bei Face­book bzw. Insta­gram wei­te­re Infor­ma­tio­nen her­un­ter zu laden bzw. ein­zu­se­hen. Der Vor­stand möch­te fer­ner eine alte Tra­di­ti­on der Bru­der­schaft mit Aus­flugs­fahr­ten, wie z. B. nach Paris, Kopen­ha­gen oder Alt­mitt­wei­da wie­der auf­le­ben las­sen. Unter der E‑Mail info@schuetzen-muffrika.de kann das Inter­es­se ange­mel­det wer­den.

Auf­ruf zu stär­ke­rer Betei­li­gung

Die Mit­glie­der der Schüt­zen­bru­der­schaft wur­den auf­ge­for­dert, sich inten­si­ver an den Vor­be­rei­tun­gen sowie an den Ver­an­stal­tun­gen zu betei­li­gen. Die im Jahr 2020 anste­hen­den Ter­mi­ne kön­nen im Ver­eins­kas­ten und im Inter­net unter www.schützen-muffrika.de ein­ge­se­hen wer­den. Vor dem gemüt­li­chen Abschluss wur­de in dem Bild­vor­trag – zusam­men­ge­stellt von Hubert Vorn­weg – wur­de das abge­lau­fe­ne Jahr den Anwe­sen­den noch ein­mal ins Gedächt­nis geru­fen.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Schon gelesen?