- Anzeige -

Sunderns Kulturrucksack ist für die Sommerferien reichlich gepackt

Die Stadt Sun­dern ist seit letz­tem Jahr Teil des Kul­tur­ruck­sack Städ­te­ver­bun­des Arns­berg, Mesche­de, Schmal­len­berg und Sun­dern.
Gemein­sam haben die vier Städ­te einen Ruck­sack mit vie­len Ange­bo­ten für Kin­der und Jugend­li­che zwi­schen 10 und 14 Jah­ren gepackt. (Foto: Stadt Sundern)

Sun­dern. Seit dem letz­ten Jahr kön­nen 10–14-Jährige auch in Sun­dern an den vie­len Aktio­nen und Work­shops des Kul­tur­ruck­sacks kos­ten­frei teil­neh­men. Mit dem Kul­tur­ruck­sack-Pro­jekt för­dert das Land NRW die Teil­nah­me von Kin­dern und Jugend­li­chen an Kunst- und Kul­tur­work­shops, hier­bei gehört Sun­dern zum Städ­te­ver­bund Arns­berg, Mesche­de und Schmal­len­berg. Zusätz­lich zu vie­len Kur­sen und Work­shops bie­ten die vier Städ­te des Städ­te­ver­bunds einen gemein­sa­men und beson­de­ren Tag am Sor­pe­see an.

Kulturrucksack unterwegs – gemeinsamer Aktionstag am WOOHOO Sorpesee

„Kul­tur­ruck­sack unter­wegs“ führt im die­sen Jahr am 30.07.2022 zu WOO­HOO am Sor­pe­see. Dort kön­nen die Teilnehmer*innen bei­spiels­wei­se in einem Radio-Work­shop eine Radio­sen­dung für den Bür­ger­funk erstel­len. Zudem war­ten ein Impro-Thea­ter-Work­shop, Foto-Work­shop, Land­art, Malen am Fluss, Expe­ri­men­tel­les Malen am See und natür­lich gemein­sa­mes Gril­len und Geträn­ke auf die Teil­neh­mer aus allen vier Städten.

Kulturrucksack ist in Sundern noch mit weiteren Workshops in den Ferien gepackt

An vier Tagen wer­den die Workshopteilnehmer*innen von „Land-Art und Hand­werk“ in eine ande­re Welt ein­tau­chen, in der sie krea­tiv tätig wer­den, und am Ende ihre selbst geschaf­fe­nen ein­zig­ar­ti­gen Wer­ke mit nach Hau­se neh­men. Hier­bei war­ten auf die Kin­der und Jugend­li­chen vier Pro­jek­te in vier Tagen: Papier­schöp­fen, Feld­schmie­den, Malen und Fil­zen. Ter­mi­ne: 28.06, 30.06., 05.07. und 07.07. 2022

Wer nicht Hand­wer­ken möch­te kann die Hel­din in sich beim „Thea­ter­work­shop für Mäd­chen“ ent­de­cken. Zusam­men mit den Schau­spie­le­rin­nen Freya Mül­ler und Hil­de Bau­meis­ter ent­de­cken die Teil­neh­me­rin­nen die Geschich­ten von rea­len Hel­din­nen, suchen nach Hel­din­nen im All­tag und schließ­lich ent­de­cken sie auch die Hel­din, die in jedem Mäd­chen steckt. Die gemein­sam aus­ge­dach­te Super­hel­din­nen­ge­schich­te wird auf der Büh­ne gespielt. Ter­min: 26.07. bis 29.07.2022

Und wer es lie­ber knal­lig bunt möch­te kann sich beim Work­shop“ Por­traits malen“ aus­to­ben. Gesich­ter malen, das ist eine Kunst. Aber mit einer Schritt-für Schritt Anlei­tung und Elke Fromm­hold wird es ganz leicht. Das skiz­zier­te Gesicht wird ganz bunt gestal­tet. Ter­min: 05. – 06.07.2022

„Mit Wor­ten spie­len und schrei­ben“ kann genau­so bunt sein wie mit Farb­pal­let­ten zu arbei­ten. Ein Tag mit Buch­sta­ben, Wör­tern, Sät­zen – und ganz viel Spaß und Krea­ti­vi­tät ver­brin­gen. Vers­spie­le, mit Magne­ten Gedich­te schrei­ben, ohne Sinn drauf­los schrei­ben. Die zusam­men mit der Schrift­stel­le­rin Bea­trix Schul­te ent­stan­de­nen Tex­te wer­den unter die Leu­te in der Fuß­gän­ger­zo­ne ver­teilt. Ter­min: 05.07. – 07.07.2022

Wer kennt sie schon? „Die Stra­ßen­na­men und ihre Geschich­ten“. Wer ver­birgt sich eigent­lich hin­ter den vie­len Stra­ßen­na­men? Zusam­men mit Bea­trix Schul­te for­schen die Teilnehmer*innen nach und erfin­den zu die­sen Per­so­nen Geschich­ten oder dich­ten ein paar Zei­len. Die bunt gestal­te­ten Geschich­ten wer­den in den Geschäf­ten aus­ge­stellt. Ter­min: 25. ‑27.07.2022

Anmeldungen im Kulturbüro der Stadt Sundern

Infor­ma­tio­nen und Anmel­dung: Kul­tur­bü­ro der Stadt Sun­dern, Uta Koch, u.koch@stadt-sundern.de oder 02933/81209.

Das gesam­te Pro­gramm der Städ­te Arns­berg, Mesche­de, Schmal­len­berg und Sun­dern ist unter https://www.jugendbuero-sundern.de/kurse/ zu fin­den. Oder direkt auf der Kul­tur­ruck­sack­sei­te https://www.kulturrucksack.nrw.de/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Stadt Sundern)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de