von

Sun­derns Grü­ne unter­stüt­zen Klaus-Rai­ner Wil­le­ke

Der im Amt bestä­tig­te Vor­stand der Sun­derner Grü­nen mit dem Kan­di­da­ten: von links: Maria Till­mann, Tho­mas Cra­mer, Micha­el Dep­ta, Bür­ger­meis­ter­kan­di­dat Klaus-Rai­ner Wil­le­ke, Klaus Berg­feld, Lena Bran­des, Irm­gard Har­mann-Schütz, Andre­as Lux, Mar­kus Dan­ne (Foto: Grü­ne)

Sun­dern. Klaus-Rai­ner Wil­le­ke heißt der Bür­ger­meis­ter­kan­di­dat, den
die Sun­derner Grü­nen als unab­hän­gi­gen Kan­di­da­ten bei der Kom­mu­nal­wahl 2020 unter­stüt­zen wer­den. Die­ses ist das Ergeb­nis einer ent­spre­chen­den Abstim­mung bei der Mit­glie­der­ver­samm­lung des Orts­ver­ban­des (OV). Neben Klaus-Rai­ner Wil­le­ke hat­te sich Anto­ni­us Becker als Bür­ger­meis­ter­kan­di­dat der Grü­nen­be­wor­ben.

Zwei Bewer­ber

hat die Unter­stüt­zung der Grü­nen:  Bür­ger­meis­ter­kan­di­dat Klaus-Rai­ner Wil­le­ke (Foto: Archiv)

Gemein­sam ist Bei­den, dass sie Mit­glie­der im OV Sun­dern von Bünd­nis 90/Die Grü­nen sind. Der Unter­schied ihrer Bewer­bun­gen, Anto­ni­us Becker bewarb sich als Kan­di­dat der Grü­nen, Klaus-Rai­ner Wil­le­ke hin­ge­gen als unab­hän­gi­ger Kan­di­dat, der um die Unter­stüt­zung der Grü­nen warb. Nach einer per­sön­li­chen Vor­stel­lung der bei­den Kan­di­da­ten und der Beschrei­bung ihrer Zie­le und Stra­te­gi­en, erhiel­ten die Mit­glie­der Raum, Fra­gen an die Kan­di­da­ten zu stel­len. Zum Ende die­ses Aus­tau­sches war die Abstim­mung über die bei­den Kan­di­da­tu­ren vor­ge­se­hen, zu der es letzt­lich nicht kam.

Kei­ne Kampf­ab­stim­mung

Anto­ni­us Becker zog vor der Abstim­mung sei­ne Bewer­bung zurück. Ver­wun­de­rung, Dank­bar­keit und Auf­at­men habe dar­auf­hin die Stim­mung im Raum geprägt, heißt es in einer Pres­se­mit­tei­lung der Grü­nen. Eine unlieb­sa­me Kampf­ab­stim­mung, ein mög­li­ches Zer­würf­nis in der Par­tei sei dank die­ses aner­ken­nungs­wer­ten Han­dels von Anto­ni­us Becker ver­mie­den wer­den. So wer­den die Grü­nen mit einem kla­ren Votum für den unab­hän­gi­gen
Bür­ger­meis­ter­kan­di­da­ten aus ihren Rei­hen – Klaus-Rai­ner Wil­le­ke – in den
Kom­mu­nal­wahl­kampf 2020 gehen.

Wahl­kampf beginnt

Mit ers­ten Über­le­gun­gen zur Gestal­tung die­ses Wahl­kampfs wur­de direkt in der Sit­zung begon­nen. Geplant ist, den Grü­nen in Sun­dern eine bes­se­re Sicht­bar­keit zu ver­schaf­fen. Für ihre The­men wol­len sie durch öffent­li­che Ver­an­stal­tun­gen wer­ben. Ziel ist, die Bürger*innen der Stadt Sun­dern ein­zu­la­den, sich mit kom­mu­nal­po­li­ti­schen The­men zu beschäf­ti­gen und Inter­es­se zu wecken, sich sel­ber in die kom­mu­nal­po­li­ti­sche Arbeit ein­zu­brin­gen.

Vor­stand bestä­tigt

Daher wird das The­ma Kom­mu­nal­wahl im Jahr 2020 die Arbeit des im Amt
bestä­tig­ten Vor­stan­des des OV der Grü­nen prä­gen. Wei­ter­hin wer­den die
Vor­stands­pos­ten wie folgt besetzt: Spre­cher Klaus Berg­feld, Spre­che­rin Lena
Bran­des, Schrift­füh­re­rin Maria Till­mann, Kas­sen­wart Andre­as Lux, Beisitzer*innen Mar­kus Dan­ne, Micha­el Dep­ta und Irm­gard Har­mann-Schütz. Neu in den Vor­stand auf­ge­nom­men wur­de Tho­mas Cra­mer als wei­te­rer Bei­sit­zer.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?