- Anzeige -

Sun­derns Gas­ver­sor­gung für 20 Jah­re wei­ter bei „inno­gy“

Sun­dern. Die Stadt Sun­dern schließt mit der inno­gy West­ener­gie GmbH einen neu­en Gas-Kon­zes­si­ons­ver­trag über wei­te­re 20 Jah­re ab. Wie die Stadt mit dem Rats­be­schluss am 13. Febru­ar ver­kün­de­te, wird die lang­jäh­ri­ge Part­ner­schaft mit dem Ener­gie­ver­sor­ger ab dem 1. März wei­ter fort­ge­setzt.

Lang­jäh­ri­ge Part­ner­schaft wird fort­ge­setzt

„inno­gy“ setz­te sich in einem öffent­li­chen Ver­ga­be­ver­fah­ren gegen die Mit­be­wer­ber durch und ver­ant­wor­tet damit wei­ter­hin die Gas­ver­sor­gung der rund 28.000 Ein­woh­ner. Bür­ger­meis­ter Ralph Bro­del resü­mier­te: „Wir set­zen die ver­trau­ens­vol­le Zusam­men­ar­beit mit inno­gy fort, weil der neue Kon­zes­si­ons­ver­trag für unse­re Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sowie für die Gewer­be- und Indus­trie­be­trie­be lang­fris­tig eine zuver­läs­si­ge Gas­ver­sor­gung sicher­stellt.“ inno­gy Regi­ons­lei­ter Frank Eikel beton­te: „Mit dem Neu­ab­schluss des Gas-Kon­zes­si­ons­ver­tra­ges über­neh­men wir gro­ße Ver­ant­wor­tung für die Stadt Sun­dern. Das Ver­trau­en, das uns der Rat ent­ge­gen­bringt, wol­len wir ger­ne erfül­len.“

Akteu­re der Ver­trags­un­ter­zeich­nung: inno­gy-Kom­mu­nal­be­treu­er Johan­nes Kobe­lo­er, Lei­ter der Regi­on Süd­west­fa­len-Sieg Frank Eikel (inno­gy), Bür­ger­meis­ter Ralph Bro­del, Käm­me­rin der Stadt Sun­dern Ursu­la Schnel­le, Oli­ver Don­ner vom Bera­tungs­bü­ro BET. Foto: inno­gy

Ver­trau­en aus dem Rat erfül­len

Gemein­sam setz­ten Bür­ger­meis­ter Ralph Bro­del und Frank Eikel ihre Unter­schrif­ten unter den ver­han­del­ten Ver­trag. Die Zusam­men­ar­beit zwi­schen „inno­gy“ und der Stadt Sun­dern besteht seit vie­len Jahr­zehn­ten. West­netz, Ver­teil­netz­be­trei­ber des Ener­gie­un­ter­neh­mens, über­nimmt wei­ter­hin den Betrieb des rund 220 Kilo­me­ter lan­gen Gas­net­zes mit sei­nen ca. 4.750 Haus­an­schlüs­se. inno­gy Kom­mu­nal­be­treu­er Johan­nes Kobe­lo­er: „Die loka­le Prä­senz der West­netz-Mit­ar­bei­ter zeich­net uns aus. Bei Stö­run­gen sind unse­re Netz­tech­ni­ker, die in der Regi­on woh­nen und somit die Net­ze im Detail ken­nen, inner­halb kür­zes­ter Zeit vor Ort.“

Loka­le Prä­senz der West­netz-Mit­ar­bei­ter

Bür­ger­meis­ter Ralph Bro­del ergänz­te: „Ein gutes Signal für die orts­an­säs­si­gen Mit­ar­bei­ter und für die Ver­sor­gungs­si­cher­heit an alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger in Sun­dern.“ Am Don­ners­tag hat­te der Rat der Stadt Sun­dern der Ver­län­ge­rung des Ver­tra­ges mit dem Anbie­ter mehr­heit­lich zuge­stimmt.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de