- Anzeige -

Sundern lädt zum Familientag im Rathaushof

Sun­dern. Die Stadt Sun­dern lädt zum 3. Fami­li­en­tag in Sun­dern am Sams­tag, 30. Mai 2015 von 13 bis 17 Uhr in den Rat­haus­hof ein. Zum Inter­na­tio­na­len Tag der Fami­lie (15. Mai) betei­li­gen sich wie­der bun­des­weit die loka­len Bünd­nis­se für Fami­li­en mit vie­len Aktio­nen. Das Mot­to des Fami­li­en­ta­ges lau­tet in die­sem Jahr „Part­ner­schaft­li­che Ver­ein­bar­keit in Fami­lie und Beruf“. Wie in vie­len ande­ren Städ­ten wird auch in Sun­dern wie­der ein Fami­li­en­fest gefei­ert. „Eine der bes­ten Mög­lich­kei­ten für Fami­li­en, sich ein paar Stun­den Zeit zu neh­men und gemein­sam etwas zu erle­ben,“ so die Fami­li­en- und Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­te Bar­ba­ra Emde. „Alle sind herz­lich eingeladen.“

Buntes Programm mit vielen Akteuren

2013.12.11.Sundern.LogoZum Pro­gramm:

  • Die Fami­li­en­zen­tren und Kin­der­ta­ges­stät­ten aus Sun­dern sowie Hövel und Ame­cke betei­li­gen sich mit vie­len Aktio­nen: Alte Spie­le für jun­ge Fami­li­en, Haus der klei­nen For­scher und Bob­by-Car-Ren­nen sind eini­ge der Mög­lich­kei­ten, die sie den Fami­li­en bieten.
  • Das Sozi­al­werk Sauer­land ist für den Bereich Offe­ne Ganz­tags­schu­le mit einem Werk- und Bas­tel­stand ver­tre­ten und wird auch das Büh­nen­pro­gramm mitgestalten.
  • Bei den Röhr­pi­ra­ten kön­nen sich die Kin­der schmin­ken lassen.
  • Für ver­letz­te Pup­pen und Ted­dy­bä­ren bie­tet das DRK Sun­dern wie­der Ers­te Hil­fe an.
  • Ein Zau­be­rer ist auch in die­sem Jahr wie­der dabei; er wird zei­gen, ob auch Pop­corn her­bei gezau­bert wer­den kann und als Stel­zen­läu­fer Luft­bal­lons modellieren.
  • Beson­ders sehens­wert wer­den die Schwarz­hals­zie­gen und ande­re Tie­re der Fami­lie Dus­ny sein. Die Zie­gen leben im Natur­schutz­ge­biet „An der Stei­nert“ in Allen­dorf und pfle­gen dort die Landschaft.
  • Über die Arbeit der Feu­er­wehr infor­miert das Infomobil.
  • Bei der KJG St. Johan­nes kön­nen die Kin­der sehen, wie das Leben im Zelt­la­ger aussieht.
  • Ein Büh­nen­pro­gramm, gestal­tet von ver­schie­de­nen Akteu­ren, sorgt für Unter­hal­tung: das Jugend­rot­kreuz mit Tanz, der Kin­der­chor „Die Noten­hüp­fer“ aus Sto­ckum mit Gesang, Betreu­ung der off. Ganz­tags­schu­len mit meh­re­ren Kin­der­grup­pen, der Zau­be­rer Jür­gen Wil­mes mit einer Bühnenshow,
  • Inter­na­tio­na­les Essen wird ange­bo­ten, so dass auch das leib­li­che Wohl nicht zu kurz kommt. Ins­be­son­de­re der Arbeits­kreis zur Unter­stüt­zung der Flücht­lin­ge wird sein „Café Inter­na­tio­nal“ öffnen.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de