- Anzeige -

Stephan Kemper neuer Löschgruppenführer in Breitenbruch

Führungswechsel bei der Löschgruppe Breitenbruch: V.l.n.r.: Basislöschzugführer Stefan Beule, stellv. Wehrführer Martin Känzler, der neue Löschgruppenführer Stephan Kemper, der scheidende Löschgruppenführer Hans-Georg Schüttler, Wehrführer Bernd Löhr, stellv. Kreisbrandmeister Werner Franke. (Foto: Feuerwehr Arnsberg)
Füh­rungs­wech­sel bei der Lösch­grup­pe Brei­ten­bruch: V.l.n.r.: Basis­lösch­zugfüh­rer Ste­fan Beu­le, stellv. Wehr­füh­rer Mar­tin Känz­ler, der neue Lösch­grup­pen­füh­rer Ste­phan Kem­per, der schei­den­de Lösch­grup­pen­füh­rer Hans-Georg Schütt­ler, Wehr­füh­rer Bernd Löhr, stellv. Kreis­brand­meis­ter Wer­ner Fran­ke. (Foto: Feu­er­wehr Arnsberg)

Brei­ten­bruch. Mit einem gro­ßen Feu­er­wehr­fest wur­de am 30. August der Füh­rungs­wech­sel in der Lösch­grup­pe Brei­ten­bruch der Arns­ber­ger Feu­er­wehr voll­zo­gen. Nach 25 Jah­ren gab Haupt­brand­meis­ter Hans-Georg Schütt­ler den Staf­fel­stab an Ober­brand­meis­ter Ste­phan Kem­per wei­ter und leg­te damit die Lei­tung der Ein­heit in jün­ge­re Hän­de. Umrahmt von einem bun­ten Pro­gramm mit Hub­schrau­ber­rund­flü­gen, einer Fahr­zeug­aus­stel­lung, Esel­rei­ten und einem Kin­der­trö­del­markt fand der Fest­akt in dem eigens auf dem Brei­ten­bru­cher Schüt­zen­platz errich­te­ten Fest­zelt statt. Musi­ka­lisch wur­de die Ver­an­stal­tung von dem Spiel­manns­zug der Feu­er­wehr Neu­en­ge­se­ke gestaltet.

Georg Schüttler legt Leitung der Einheit nach 25 Jahren in jüngere Hände

Nach 25 Jahren gab Hauptbrandmeister Hans-Georg Schüttler die Leitung der Feuerwehr in Breitenbruch  an Oberbrandmeister Stephan Kemper weiter. (Foto: Feuerwehr Arnsberg)
Nach 25 Jah­ren gab Haupt­brand­meis­ter Hans-Georg Schütt­ler die Lei­tung der Feu­er­wehr in Brei­ten­bruch an Ober­brand­meis­ter Ste­phan Kem­per wei­ter. (Foto: Feu­er­wehr Arnsberg)

Arns­bergs Wehr­füh­rer Bernd Löhr und der stell­ver­tre­ten­de Kreis­brand­meis­ter Wer­ner Fran­ke wür­dig­ten die Ver­diens­te Schütt­lers um die Feu­er­wehr in Brei­ten­bruch, die er sich in einem Vier­tel­jahr­hun­dert erar­bei­tet hat. Fast auf den Tag genau nach 25 Jah­ren ent­ließ Wehr­füh­rer Löhr den Ein­hei­ten­füh­rer aus sei­ner Posi­ti­on und berief mit Ste­phan Kem­per die nächs­te Genera­ti­on in die Füh­rungs­po­si­ti­on der Brei­ten­bru­cher Blau­rö­cke. Zuvor hat­te er drei Brei­ten­bru­cher Jugend­feu­er­wehr­män­ner in die Ein­satz­ab­tei­lung der Feu­er­wehr über­nom­men. Ste­phan Kem­per dank­te für das in ihn gesetz­te Ver­trau­en und beton­te gleich­zei­tig, eben­so wie sein Vor­gän­ger, die Feu­er­wehr in dem klei­nen Arns­ber­ger Stadt­teil nicht als Ein­zel­kämp­fer, son­dern stets in ver­trau­ens­vol­ler Zusam­men­ar­beit und mit dem Rück­halt der gan­zen Mann­schaft zu lei­ten. Er dank­te Hans-Georg Schütt­ler für des­sen Ver­diens­te und über­reich­te im Namen der Lösch­grup­pe ein Geschenk an den nun­mehr ehe­ma­li­gen Ein­hei­ten­füh­rer und des­sen Gattin.

Feuerwehrehrenkreuz in Bronze

Der stell­ver­tre­ten­de Kreis­brand­meis­ter Wer­ner Fran­ke hat­te dann noch eine ganz beson­de­re Ehrung für den schei­den­den Lösch­grup­pen­füh­rer im Gepäck: Für sei­ne lang­jäh­ri­gen Ver­diens­te wur­de Haupt­brand­meis­ter Schütt­ler mit dem Deut­schen Feu­er­wehr­eh­ren­kreuz in Bron­ze aus­ge­zeich­net. Sicht­lich gerührt nahm der Geehr­te die­se hohe Aus­zeich­nung ent­ge­gen und wid­me­te sie sei­nen Brei­ten­bru­cher Kame­ra­den, denen er für ihre Unter­stüt­zung und Kame­rad­schaft noch­mals dankte.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de