von

Stadt­wer­ke freu­en sich: Eine Mil­li­on digi­ta­le Park­ti­ckets

Jubi­lä­um: Schon eine Mili­on Park­ti­ckets per  Han­dy. (Foto: Stadt­wer­ke ©Chris­toph Mein­schä­fer Foto­gra­fie)

Arns­berg. Die Mil­li­on wur­de geknackt. Seit Ein­füh­rung des elek­tro­ni­schen Park­ti­ckets in Arns­berg im Novem­ber 2009 wur­de über eine Mil­lio­nen Mal die Park­ge­bühr per App oder SMS bezahlt. Mit die­ser enorm hohen Anzahl an Nut­zun­gen nimmt Arns­berg einen Topp­latz im Ran­king der Städ­te mit digi­ta­len Park­ti­ckets (Han­dy-Par­ken) ein. „Mit der eine Mil­li­ons­ten Trans­ak­ti­on set­zen die Bür­ger der Stadt Arns­berg die­ses Jahr einen wei­te­ren gro­ßen Mei­len­stein in Rich­tung Digi­ta­li­sie­rung und Inno­va­ti­on“, freut sich Horst Mei­er, der bei den Stadt­wer­ken Arns­berg ver­ant­wort­lich für den Bereich Par­ken in Arns­berg ist.

Geschenk für Jubi­lä­ums­kun­den

Und die­ser Mei­len­stein soll natür­lich prä­miert wer­den. So darf sich der Ein­mil­li­ons­te Kun­de über ein neu­es iPho­ne 11 und 50 Euro Park­gut­ha­ben von Pay­By­Pho­ne freu­en. Der Gewinn wird vom Tech­nik­part­ner sun­hill tech­no­lo­gies bereit­ge­stellt, der im Stadt­ge­biet für die tech­ni­sche Abwick­lung des SMS- und App-Par­kens ver­ant­wort­lich ist. Die Stadt­wer­ke wer­den den Preis im Zuge einer Pro­mo­tionak­ti­on im Dezem­ber 2019 offi­zi­ell über­ge­ben. Bis dahin wird der Gewin­ner, der die Jubi­lä­ums-SMS übri­gens am 5. Okto­ber .2019 abge­schickt hat, infor­miert und ein­ge­la­den.

Bis Jah­res­en­de Rabatt

Doch auch alle ande­ren Kun­den pro­fi­tie­ren: Ab sofort gibt es in Arns­berg zehn Pro­zent Rabatt auf die Park­ge­büh­ren für die Nut­zung aller öffent­li­chen, kos­ten­pflich­ti­gen Park­plät­ze. Vor­aus­set­zung ist, dass mit der Pay­By­Pho­ne App statt am Park­schein­au­to­ma­ten bezahlt wird. Die Akti­on läuft noch bis Ende Dezem­ber 2019.

Glei­che App, ande­rer Name

Die in Arns­berg viel genutz­te Par­king-App tra­vi­pay tritt ab sofort mit einem neu­en Mar­ken­de­sign unter dem Namen Pay­By­Pho­ne auf. An den Park­schein­au­to­ma­ten ist Pay­by­Pho­ne mit dem neu­en Look in Grün/Grau weit­hin gut erkenn­bar. Die von der Par­king-App tra­vi­pay gewohn­ten Funk­tio­nen blei­ben unter dem neu­en Namen Pay­By­Pho­ne erhal­ten. Park­platz­su­chen­de, wel­che die kos­ten­lo­se App auf ihrem Mobil­te­le­fon instal­liert haben, genie­ßen gegen eine Gebühr von zehn Pro­zent der gebuch­ten Park­ge­büh­ren eine Rei­he von Vor­tei­len: Pay­By­Pho­ne zeigt bewirt­schaf­te­te Park­räu­me an Stra­ßen, Wegen und Plät­zen in Arns­berg an, das Park­ti­cket wird über die App bezahlt. Läuft die gebuch­te Park­zeit ab, wird man recht­zei­tig dar­an erin­nert und kann von unter­wegs aus ver­län­gern. Die App ist ohne Regis­trie­rung nutz­bar, wobei die­se Anmel­dung aber zusätz­li­che Vor­tei­le bringt, wie bei­spiels­wei­se die Aus­wahl ver­schie­de­ner Bezahl­me­tho­den (Pay­Pal, Kre­dit­kar­te, SEPA-Last­schrift, Mobil­funk­rech­nung oder Pre­paid-Gut­ha­ben). Ein­mal instal­liert, ist die App deutsch­land­weit für rund 520.000 Parkplätze/Stellplätze nutz­bar, an der­zeit über 350 Stand­or­ten in Städ­ten, Park­häu­sern und an Flug­hä­fen.

 

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Ein Kommentar zu: Stadt­wer­ke freu­en sich: Eine Mil­li­on digi­ta­le Park­ti­ckets

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Schon gelesen?