von

Stadt­mar­ke­ting nutzt Ste­mel-Umlei­tung für Wer­be­kam­pa­gne

„Lie­be auf Abwe­gen” – Stadt­mar­ke­ting-Mit­glie­der wer­ben an den Umlei­tungs­stre­cken: von links Flo­ri­an Lan­ge und Leo­nie Liman­ski (BMW Lan­ge), Gis­bert Schef­fer (Team Wand­res), Wil­helm Wen­zel (Sys­tem­haus Hart­mann), Klaus Wer­ner Her­dring (Jema­ko), Fran­zis­ka Schar­fen­stein (Tag­werk), Syl­via Köthe (Mode­haus Haa­ke), Jodo Kai­ser (Mode Kai­ser), Ann Kath­rin Mei­er (Geschäfts­lei­tung Stadt­mar­ke­ting Sun­dern eG), es feh­len Peter Flüg­ge (Haus der Wohn­kul­tur) und Andre­as Groß­kreutz (Pro­jekt Gesund­heit Sun­dern). (Foto: Stadt­mar­ke­ting)

Sun­dern. Pünkt­lich um 14 Uhr wur­den am Frei­tag an der Kreu­zung zur Flam­ke und am Kreis­ver­kehr Hach­en die Baken auf­ge­stellt. Elf Wochen wird der Ver­kehr der L 519 in der Orts­durch­fahrt Ste­mel jetzt um den Sor­pe­see und über den Och­sen­kopf umge­lei­tet. Auch Geschäfts­lei­te­rin Ann Kath­rin Mei­er und eini­ge Mit­glie­der der Stadt­mar­ke­ting Sun­dern eG waren dabei, um die ange­kün­dig­te Wer­be­kam­pa­gne zur Voll­sper­rung zu prä­sen­tie­ren. Die Wer­be­ban­ner wer­den ab nächs­ter Woche die Umlei­tungs­stre­cke säu­men und mit Slo­gans wie „Lie­be auf Umwe­gen“ wer­ben.

Slo­gans sol­len Auto­fah­rer schmun­zeln las­sen

„Wir wol­len die Chan­ce nut­zen, mit die­ser Kam­pa­gne die Umlei­tung auf­zu­fri­schen. Schön wäre es, wenn das ein oder ande­re Schmun­zeln auf den Gesich­tern der Auto­fah­rer zu erken­nen ist“, blickt Ann Kath­rin Mei­er nach vor­ne. Die Wer­be­kam­pa­gne wur­de in den ver­gan­ge­nen zwei Wochen mit viel Fleiß und Mühe und in kür­zes­ter Zeit auf die Bei­ne gestellt. Prä­sen­tie­ren wer­den sich auf den Ban­nern Auto­haus Lan­ge, Haus der Wohn­kul­tur, Jema­ko-Ver­triebs­part­ner Her­dring, Mode Kai­ser, Mode­haus Haa­ke, Pro­jekt Gesund­heit Sun­dern, Sys­tem­haus Hart­mann und Tag­werk. Die gra­fi­sche Umset­zung hat Team Wand­res über­nom­men.

„Ein gro­ßer Dank geht an die­ser Stel­le an alle Mit­wir­ken­den für das Enga­ge­ment und die ziel­ge­rich­te­te Zusam­men­ar­beit”, so Ann Kath­rin Mei­er, die aller­dings auch anmerkt: „Ich hät­te mir natür­lich gewünscht, dass sich mehr Mit­glie­der an die­ser Akti­on betei­li­gen und wir die Strahl­kraft nach außen erhö­hen kön­nen – das Poten­zi­al wäre mit die­ser Kam­pa­gne da gewe­sen.“ Die Stadt­mar­ke­ting Sun­dern eG ste­he dem offen gegen­über.

Live-Bericht­erstat­tung im Netz

Die Akti­on wird auch online sicht­bar sein. Unter #umlei­tungs­te­mel wer­den die Betei­lig­ten über ihre Aktio­nen in den Sozia­len Netz­wer­ken berich­ten. Ger­ne kön­nen die Sun­derner und alle von der Umlei­tung Betrof­fe­nen die­sen Hash­tag zur „Live-Bericht­erstat­tung“ nut­zen. Auf die Reak­tio­nen zu den Ban­nern sind nun alle gespannt.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Schon gelesen?