Stadt­ju­gend­ring Arns­berg trifft sich zur Vollversammlung

Arns­berg. Ver­net­zung, poli­ti­sche Ver­tre­tung, gemein­sa­me Aktio­nen der Kin­der- und Jugend­ar­beit in Arns­berg. Nach­dem der Stadt­ju­gend­ring auf der Voll­ver­samm­lung im Som­mer 2020 einen klei­nen Neu­an­fang gewagt hat, möch­te er auch die­ses Jahr herz­lich zur Voll­ver­samm­lung am 27. Okto­ber 2021 um 18:30 Uhr in das JBZ Lieb­frau­en (Ring­leb­stra­ße 12, 59821 Arns­berg) ein­la­den. Im ver­gan­ge­nen Jahr konn­te bereits ein neu­es Vor­stands­team gewählt wer­den und die Sit­ze im Jugend­hil­fe­aus­schuss der Stadt Arns­berg besetzt wer­den. An die­sen erfolg­rei­chen Auf­schlag zur Wie­der­be­le­bung möch­te der Stadt­ju­gend­ring wei­ter anknüpfen.

Sozia­le, musi­ka­li­sche und kul­tu­rel­le Berei­che angesprochen

Auf der dies­jäh­ri­gen Voll­ver­samm­lung soll unter ande­rem eine neue Sat­zung abge­stimmt wer­den. Inzwi­schen haben vie­le akti­ve Ver­bän­de, Ver­ei­ne und Grup­pen in der Jugend­ar­beit eine Ein­la­dung erhal­ten. Bei den so viel­fäl­ti­gen Akteur*innen in der Arns­ber­ger Jugend­ar­beit ist es aber manch­mal schwer den Über­blick zu behal­ten. Des­halb freut sich der Stadt­ju­gend­ring über eine Rück­mel­dung von den inter­es­sier­ten Akteur*innen, die noch kei­ne Ein­la­dung bekom­men haben. Ange­spro­chen sind nicht nur Ver­ei­ne, Ver­bän­de und Grup­pen aus sozia­len, son­dern auch aus musi­ka­li­schen und kul­tu­rel­len Berei­chen. Der Stadt­ju­gend­ring hofft auch die­ses Jahr auf eine rege Teilnahme.

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Stadt­ju­gend­ring Arnsberg)
(Vor­schau­bild: JBZ, Archiv)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal: