Stadt Arnsberg stellt naturnahe Grünflächen auf Regional-Tag vor

Die Stadt Arns­berg, hier mit dem Fach­be­reichs­lei­ter Mar­co van Put­ten und Fach­dienst­lei­ter Ralf Schmidt, war jetzt Gast­ge­ber des Regio­nal-Tags „Natur­na­hes öffent­li­ches Grün“ und der Refe­ren­tin­nen Doro­thee Dern­bach, Ulri­ke Auf­der­hei­de und Dr. Ann Kareen Mainz. (Foto: Stadt Arnsberg)

Arns­berg. Die Stadt Arns­berg war jetzt Gast­ge­ber des Regio­nal-Tages „Natur­na­hes Öffent­li­ches Grün“ zu dem der Ver­ein Natur­gar­ten e.V. nach Arns­berg ein­ge­la­den hat­te. Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter aus ins­ge­samt 25 Städ­ten Nord­rhein-West­fa­lens, vom Müns­ter­land, über das Ruhr­ge­biet bis zum Nie­der­rhein, infor­mier­ten sich dabei über Pro­jek­te und Zie­le natur­na­her Bepflan­zung auf öffent­li­chen Grün­flä­chen. Teil­neh­men­de der Fach­ge­sprä­che kamen auch aus direk­ter Nach­bar­schaft Bri­lon, Iser­lohn und Schmal­len­berg. Für die Stadt Arns­berg als Gast­ge­ber begrüß­te der Fach­be­reichs­lei­ter der Tech­ni­schen Diens­te, Mar­co van Put­ten, die Gäs­te des Tref­fens in der Kul­tur­Schmie­de Arns­berg. „Das The­ma ist über die Euro­päi­schen Nach­hal­tig­keits­zie­le sowie die Nach­hal­tig­keits-Stra­te­gie bereits in Arns­berg ver­an­kert“, erklär­te van Put­ten den Gäs­ten. Das The­ma sei eine gro­ße Her­aus­for­de­rung für Kom­mu­nen, den regen Aus­tausch auf dem Regio­nal-Tag begrü­ße er sehr, so van Put­ten weiter.

Gestaltung öffentlicher Grünflächen nach ökologischem Nutzen anstatt nach Optik

Der Ver­ein Natur­gar­ten e.V., der seit fast 40 Jah­ren den Regio­nal-Tag jähr­lich an einem ande­ren Ort ver­an­stal­tet, setzt sich für eine Trend­wen­de bei der Anla­ge und Pfle­ge von öffent­li­chem Grün in den Kom­mu­nen ein. Statt vor allem die Optik der öffent­li­chen Grün­flä­chen in den Vor­der­grund zu stel­len, prägt heu­te der öko­lo­gi­sche Nut­zen für die Umwelt die Gestal­tung und Pfle­ge öffent­li­cher Grün­flä­chen. „Hei­mi­sche Wild­pflan­zen sind dabei durch nichts Gleich­wer­ti­ges zu ersetz­ten“, sagt Ralf Schmidt, Fach­dienst­lei­tung Grünflächen|Forst|Friedhöfe der Stadt Arns­berg. Sie sind nach­hal­tig, öko­lo­gisch sinn­voll und tra­gen in einem gro­ßen Maß zur Schaf­fung einer leben­di­gen Arten­viel­falt im öffent­li­chen Raum bei. „Blu­men­wie­sen und Wild­blu­men­säu­me unter­stüt­zen den Erhalt und den Schutz der bio­lo­gi­schen Viel­falt und gehö­ren zum Wert­volls­ten unse­rer Hei­mat“, so Ralf Schmidt weiter.

Der Regio­nal­tag des Ver­eins Natur­gar­ten e.V. nutz­te in Arns­berg die Chan­ce, die Bot­schaft an die Teil­neh­men­den aus den NRW-Städ­ten zu ver­tie­fen. In ver­schie­de­nen Fach­vor­trä­gen der Bio­lo­gin Ulri­ke Auf­der­hei­de sowie Dr. Ann Kareen Mainz von der Geschäfts­stel­le des Ver­ban­des deut­scher Wild­sa­men und Wild­pflan­zen­pro­du­zen­ten e.V. wur­de für die Neu­an­la­ge von natur­nah­men Grün im öffent­li­chen Raum gewor­ben. Dar­über hin­aus stell­ten die Fach­leu­te die Umwand­lung von zuvor inten­siv gepfleg­ten Grün­flä­chen in natur­na­he Grün­an­la­gen vor. Dabei erhiel­ten die Anwe­sen­den auch Tipps, die beim Gelin­gen hei­mi­scher Ansaa­ten hel­fen. Ein wei­te­res The­ma des Regio­nal-Tages war zudem die Vor­stel­lung von Metho­den zur Pfle­ge und Unter­hal­tung von natur­na­hem öffent­li­chen Grün.

Exkursionen zu gelungenen Projekten in Arnsberg

Fach­dienst­lei­ter Ralf Schmidt nutz­te die Chan­ce, den Teil­neh­men­den gelun­ge­ne Pro­jek­te aus der Stadt Arns­berg vor­zu­stel­len und zu erläu­tern. Sie erfuh­ren dabei u.a., wie die Pro­jek­te durch eine Betei­li­gung auf allen Ebe­nen der Stadt­ge­sell­schaft zu einer größt­mög­li­chen Akzep­tanz geführt wer­den kön­nen. Nach dem theo­re­ti­schen Teil wur­de im Rah­men einer Exkur­si­on zu ver­schie­de­nen öffent­li­chen Plät­zen in der Stadt Arns­berg die Umset­zung der Umwand­lung vor­ge­stellt und zum Bei­spiel ein natur­na­hes Kita-Außen­ge­län­de sowie die Umwand­lung des Möhne­fried­hofs in fünf Hekt­ar Blüh­flä­chen beson­ders her­vor geho­ben. Der Aus­flug zu den Flä­chen ende­te schließ­lich im Natur-Erleb­nis-Raum an der Rund­turn­hal­le in Arns­berg. Hier gab es für die Stadt Arns­berg das erfreu­li­che Fazit: „Vie­len Dank, dass wir die­sen schö­nen Ort gemein­sam erle­ben durften!“

Von der Umset­zung der Ideen des Ver­eins Natur­gar­ten e.V. in Arns­berg zeig­te sich Doro­thee Dern­bach vom Ver­ein Natur­gar­ten e.V. über­zeugt: „Wir haben Arns­berg als Ort für den Regio­nal-Tag aus­ge­wählt, weil die Stadt schon sehr viel zu den The­men Neu­an­la­ge von natur­na­hem öffent­li­chen Grün und der Umwand­lung von Grün­flä­chen rea­li­siert hat“, so die Mit­ver­an­stal­te­rin Dern­bach. Das sei Bei­spiel gebend und vorbildlich.

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Stadt Arnsberg)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal: