- Anzeige -

Stab­über­ga­be bei der Tele­Kom­mu­ni­ka­ti­ons-Gesell­schaft Süd­west­fa­len – Mar­co Voge folgt auf Dr. Karl Schneider

HSK-Land­rat Dr. Karl Schnei­der (2.v.l.) gra­tu­liert MK-Land­rat Mar­co Voge (2.v.r.) zu sei­ner Wahl zum Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­den der TKG. Die Geschäfts­füh­rer Ste­fan Glu­sa (l.) und Micha­el Strat­mann (r.) freu­en sich auf die Zusam­men­ar­beit mit Voge (Foto: Hochsauerlandkreis)

Meschede/Südwestfalen. Nach fast genau 13 Jah­ren über­gibt Land­rat Dr. Karl Schnei­der (Hoch­sauer­land­kreis) den Auf­sichts­rats­vor­sitz der Tele­Kom­mu­ni­ka­ti­ons­Ge­sell­schaft Süd­west­fa­len mbH (TKG) an sei­nen Amts­kol­le­gen Mar­co Voge (Mär­ki­scher Kreis). Voge wur­de bei der Sit­zung des Auf­sichts­ra­tes in Teil­prä­senz am Don­ners­tag im Kreis­haus Mesche­de zum Nach­fol­ger gewählt. Dr. Schnei­der wird dem Auf­sichts­rat wei­ter­hin als Mit­glied angehören.

Land­rat Voge dank­te Dr. Schnei­der auch im Namen der Geschäfts­füh­rung für sein Enga­ge­ment für die Gesell­schaft: „Die TKG hat durch dei­ne viel­fäl­ti­ge poli­ti­sche und kauf­män­ni­sche Erfah­rung von der Erar­bei­tung des Gesell­schafts­ver­tra­ges bis zur Neu­aus­rich­tung hin zum Glas­fa­ser-Aus­bau pro­fi­tiert.“ Mar­co Voge freut sich auf die neue Auf­ga­be: „Es lie­gen wei­ter­hin gro­ße Her­aus­for­de­run­gen in Bezug auf die digi­ta­le Infra­struk­tur und den Mobil­funk­aus­bau vor uns. Die­se gehen wir in Süd­west­fa­len mit der TKG gemein­sam an. Für uns als star­ker Wirt­schafts­stand­ort und lebens­wer­te Regio­nen müs­sen die­se The­men wei­ter ganz oben auf der Agen­da stehen.“

Wei­ter­hin gro­ße Herausforderungen

Die TKG wur­de im April 2008 vom Hoch­sauer­land­kreis gegrün­det und Land­rat Dr. Karl Schnei­der am 8. Mai 2008 erst­mals zum Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­den gewählt. Die süd­west­fä­li­schen Nach­bar­krei­se tra­ten nach und nach bei (2011 Olpe, 2012 Soest und Sie­gen-Witt­gen­stein sowie 2013 der Mär­ki­sche Kreis) und bereits zum 1. Janu­ar 2011 fir­mier­te die kreis­ei­ge­ne TK-Infra­struk­tur­ge­sell­schaft als TKG Südwestfalen.

2008 begann die TKG mit dem Schlie­ßen wei­ßer Fle­cken, zunächst durch den Auf­bau eines kreis­wei­ten Richt­funk­net­zes, das im Dezem­ber 2015 ver­kauft wur­de. Im Jahr 2019 erfolg­te eine stra­te­gi­sche Neu­aus­rich­tung zum gemein­sa­men Han­deln aller fünf süd­west­fä­li­schen Krei­se beim Breit­band­aus­bau. Seit­dem konn­te, mit Unter­stüt­zung der Breit­band-und Giga­b­it­ko­or­di­na­to­ren der Krei­se, ins­ge­samt mehr als eine hal­be Mil­li­ar­de Euro an För­der­mit­teln von Bund, Land und EU für den Glas­fa­ser-Aus­bau in die Regi­on geholt werden.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de