- Anzeige -

„spiel­werk“ bringt einen Klas­si­ker auf die Bühne

Dürrenmatts "Der Besuch der alten Dame" ist die neueste Inszenierung der Theatergruppe "spielwerk-arnsberg".
Dür­ren­matts „Der Besuch der alten Dame“ ist die neu­es­te Insze­nie­rung der Thea­ter­grup­pe „spiel­werk-arns­berg“.

Arns­berg. Nach der erfolg­rei­chen Insze­nie­rung des „Jeder­mann“ im Klos­ter­hof Weding­hau­sen und den Auf­füh­run­gen von „Die Mau­se­fal­le“ und dem kuli­na­risch-musi­ka­li­schen Thea­ter­pro­jekt „Zwi­schen den Stüh­len“ im letz­ten Jahr bringt das spiel­werk- arns­berg e.V. nun unter der Regie von Susan­ne Gie­se­ke und Gaby Ren­ner einen Klas­si­ker der deutsch­spra­chi­gen Lite­ra­tur auf die Büh­ne der KulturSchmiede.

„Der Besuch der alten Dame“

„Der Besuch der alten Dame“ bescher­te Fried­rich Dür­ren­matt inter­na­tio­na­len Erfolg. Bis heu­te wird das Stück an den renom­mier­ten Thea­ter­büh­nen inter­pre­tiert und auf­ge­führt. Ein unmo­ra­li­sches Ange­bot bringt die Dorf­ge­meim­schaft der Klein­stadt Gül­len in eine (un-)moralische Zwick­müh­le: Kann man Gerech­tig­keit kau­fen? „Man kann“, sagt Clai­re Zachanassian…

Vor­ver­kauf hat begonnen

Pre­mie­re ist am 16. Okto­ber 2015 um 19,30 Uhr. Wei­te­re Vor­stel­lun­gen fol­gen am 17. und 18. Okto­ber jeweils um 19.30 Uhr in der Kul­tur­schmie­de, Apos­tel­stra­ße 5 in 59821 Arns­berg. Ein­tritts­kar­ten sind ab sofort in den Stadt­bü­ros Arns­berg und Neheim erhält­lich (VVK 16,- Euro, AK 18,- Euro).

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de