von

Spen­den­flut: DLRG-Ret­tungs­boot ist geret­tet

Die Unternehmerinitiative einsU unterstützt die DLRG-Ortsgruppe: von links Matthias Ostrop, Oliver Brenscheidt, Klaus Tillmann, Hermann-Josef Schulte, Peter Kaiser. (Foto: privat)

Die Unter­neh­mer­initia­ti­ve ein­sU unter­stützt die DLRG-Orts­grup­pe: von links Mat­thi­as Ostrop, Oli­ver Bren­scheidt, Klaus Till­mann, Her­mann-Josef Schul­te, Peter Kai­ser. (Foto: pri­vat)

Sundern/Langscheid. Unüber­seh­bar auf dem Stadt­fest war der Stand der DLRG-Orts­grup­pe Sun­dern mit dem ver­eins­ei­ge­nen Bul­li, einem Zelt und dem auf­ge­bock­ten Ret­tungs­boot. Dem Boot droh­te ein dau­er­haf­tes Tro­cken­dock und den Lebens­ret­tern an der Wach­sta­ti­on am Zelt­platz 2 eine unab­seh­bar lan­ge Zwangs­pau­se. Vor einer Woche hat­te auf einer Rou­ti­ne­fahrt auf dem Sor­pe­see der Motor mit einem gro­ßen Knall sei­nen Dienst ver­sagt. Wie sich spä­ter her­aus­stell­te, war der Zylin­der­kopf des 15 Jah­re alten Motors geplatzt. Ein irrepa­ra­bler Scha­den. Kos­ten­punkt für die Anschaf­fung eines neu­en Motors: stol­ze 13.000 Euro. Geld, das die DLRG-Orts­grup­pe Sun­dern nicht aus der Kaf­fee­kas­se bezah­len kann.

Spen­den für defek­ten Motor

 Hermann-Josef Schulte von einsU (l.) lässt sich von Klaus-Dieter Tillmann von der DLRG Sundern den Motorschaden erläutern. (Foto:privat)

Her­mann-Josef Schul­te von ein­sU (l.) lässt sich von Klaus-Die­ter Till­mann von der DLRG Sun­dern den Motor­scha­den erläu­tern. (Foto:privat)

So hat­te sich Klaus-Die­ter Till­mann mit einem Hil­fe­ruf an die Öffent­lich­keit gewandt und um Spen­den gebe­ten. Zahl­rei­che Akti­ve des Ver­eins – dar­un­ter auf­fal­lend vie­le jun­ge Män­ner und Frau­en – infor­mier­ten über ihre Auf­ga­ben und war­ben um Klein­spen­den und um Mit­glie­der. Selbst gebas­tel­te Schlüs­sel­an­hän­ger und lecke­re Crê­pes gin­gen weg wie die sprich­wört­li­chen ‚war­men Sam­meln‘. Manch Inter­es­sier­ter begut­ach­te­te den defek­ten Motor und kam mit Klaus-Die­ter Till­mann ins Fach­sim­peln, dar­un­ter Bür­ger­meis­ter Ralph Bro­del sowie Mit­glie­der der Sun­derner Unter­neh­mer-Initia­ti­ve ein­sU mit Mat­thi­as Ostrop, Oli­ver Bren­scheidt und Her­mann-Josef Schul­te.

Unter­neh­mer­initia­ti­ve, Spar­kas­se und vie­le Klein­spen­der

Zum Abschluss des Stadt­fes­tes waren die Lebens­ret­ter über­wäl­tigt von dem Ergeb­nis der Spen­den­ak­ti­on: Die Sun­derner Unter­neh­mer-Initia­ti­ve ein­sU hat­te sich nicht lum­pen las­sen und an Ort und Stel­le einen Scheck in Höhe von 4500 Euro über­ge­ben. „Wir wis­sen, was wir an der DLRG-Orts­grup­pe haben, das jahr­zehn­te­lan­ge ehren­amt­li­che Enga­ge­ment wol­len wir unter­stüt­zen“, so die Mit­glie­der der Initia­ti­ve ein­sU über­ein­stim­mend. Gut gefüllt waren auch die auf­ge­stell­ten Spar­schwei­ne, zusam­men mit den Erlö­sen aus dem Crê­pes-Ver­kauf zähl­ten die Hel­fer 1273,39 Euro.
Nach dem Stadt­fest gab es dann noch mal einen erkleck­li­chen Nach­schlag von der Spar­kas­se Arns­berg-Sun­dern, eine Spen­de in Höhe von 5000 Euro. Dafür hat­te sich Bür­ger­meis­ter Ralph Bro­del ver­wen­det. Bro­del brauch­te nach eige­ner Anga­be nicht lan­ge den Vor­stands­vor­sit­zen­den Nor­bert Run­de zu über­zeu­gen. Bro­del: „Wir waren uns schnell einig, wir brau­chen ein­satz­fä­hi­ge Lebens­ret­ter am Sor­pe­see. Das Geld ist gut ange­legt.“

„Ein paar Gro­schen feh­len noch”

Die DLRG Orts­grup­pe Sun­dern bedankt sich herz­lich bei allen Spen­dern, so auch bei Markt­kauf Sun­dern für kos­ten­los zur Ver­fü­gung gestell­ten Zuta­ten für reich­lich Crê­pes-Teig, beim Sun­der­land Hotel für die Wei­ter­ver­ar­bei­tung der Zuta­ten zu einem köst­li­chen Crê­pes-Teig sowie beim Stadt­mar­ke­ting Sun­dern für den kos­ten­lo­sen Stand­platz. Klaus-Die­ter Till­mann meint nach einem auf­re­gen­den Wochen­en­de: „Man merkt, in Sun­dern gibt es noch eine gro­ße Hilfs­be­reit­schaft. Ein­fach toll. Wir haben jetzt 10.773,39 Euro zusam­men. Ein paar Gro­schen feh­len zwar noch, das krie­gen wir aber auch irgend­wie noch hin.“

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?