- Anzeige -

SPD-Fraktion Sundern zum geplanten Kita-Neubau: Beschluss nochmals prüfen

Sun­dern. In sei­ner letz­ten Sit­zung leg­te der Jugend­hil­fe­aus­schuss den Stand­ort der wei­te­ren Kin­der­ta­ges­stät­te auf dem Gelän­de der Haupt­schu­le fest. Die SPD Frak­ti­on setzt sich dafür ein, die­sen Beschluss noch­mals zu prü­fen, schreibt der Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Micha­el Ste­che­le in einer Infor­ma­ti­on der Fraktion.

Riskanter Standort für die Schwächsten

„Der Stand­ort ist für die Schwächs­ten in der Gesell­schaft der mit Abstand ris­kan­tes­te“, so Lars Dün­ne­ba­cke, jugend­po­li­ti­scher Spre­cher der SPD Frak­ti­on. Schon jetzt wer­de der Bil­dungs­hü­gel täg­lich von deut­lich zu vie­len Fahr­zeu­gen ange­fah­ren. Eine enor­me Belas­tung für die Anwoh­ner der Zufahrts­stra­ßen und ein wach­sen­des Unfall­ri­si­ko für alle Betei­lig­ten. Kitas müs­sen gut und sicher erreich­bar sein. Des­halb will die SPD Frak­ti­on, dass die Stand­or­te Pin­gels Fel­der, sowie der Röhr­bo­gen, bzw. die Bon­hoef­fer Schu­le geprüft werden.

Pingels Felder und Röhrbogen prüfen

„Wir wis­sen, dass vie­le Stand­or­te geprüft wur­den, aber eben nicht alle,“ stellt Dün­ne­ba­cke wei­ter fest. Auch wenn Tei­le von Pin­gels Fel­der als Reten­ti­ons­flä­che für zukünf­ti­ge Stark­re­gen­er­eig­nis­se benö­tigt wer­den, bleibt hier aus­rei­chend Raum für eine Kita. Der Röhr­bo­gen liegt abso­lut zen­tral und ist somit sehr gut erreich­bar. Die Bon­hoef­fer Schu­le kann her­vor­ra­gend zu einer gro­ßen Kita umge­baut wer­den und lässt dann immer noch genü­gend Raum für wei­ter­ge­hen­de kul­tu­rel­le Zwe­cke. Gege­be­nen­falls muss die neue Kita etwas klei­ner geplant wer­den und ande­re Stand­or­te etwas ver­grö­ßert wer­den“, so Micha­el Stechele.

(Quel­le: SPD-Frak­ti­on Sun­dern, Micha­el Stechele)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de