- Anzeige -

SPD besucht Werk Neheim

Der SPD-Ortsverein besuchte jetzt das Werk Neheim (Foto: SPD)
Der SPD-Orts­ver­ein besuch­te jetzt das Werk Neheim (Foto: SPD)

Neheim. Der SPD-Orts­ver­ein Neheim und der Stadt­ver­band Arns­berg hat­ten im Rah­men ihrer Som­mer­tour zum Besuch der pri­va­ten Samm­lung „Werk Neheim“ ein­ge­la­den. Das Inter­es­se aus allen Stadt­tei­len Arns­bergs war trotz hei­ßem Wet­ter groß. Die Gäs­te wur­den mit küh­len Geträn­ken vom Initia­tor Klaus Fischer nett emp­fan­gen und in sei­ne Samm­lung ein­ge­führt. Er berich­te­te unter ande­rem, dass er vie­le Expo­na­te ret­ten konn­te, als alte Fabri­ken abge­ris­sen wurden.

Der Nehei­mer Orts­ver­eins­vor­sit­zen­de Wer­ner Frin lob­te die Initia­ti­ve, weil sie dazu bei­tra­ge, Relik­te gera­de aus der hei­mi­schen Indus­trie­ge­schich­te zu erhal­ten. Es ste­he zu hof­fen, dass nach Jah­ren der Sta­gna­ti­on auch die Plä­ne für ein Leuch­ten­mu­se­um in abseh­ba­rer Zeit ver­wirk­licht wer­den könn­ten. Die SPD jeden­falls set­ze sich dafür ein.

Die Gäs­te hat­ten dann aus­gie­big Gele­gen­heit die vie­len gro­ße und klei­nen Schätz­chen der Samm­lung zu bestau­nen. Bei eini­gen kamen nost­al­gi­sche Erin­ne­run­gen hoch: „Weißt du noch?“ Zu sehen sind unter ande­rem RMW-Motor­rä­der (Ruhr-Motor­wer­ke), die einst an der Lan­gen Wen­de pro­du­ziert wur­den. Zu den klei­nen Schätz­chen gehört auch ein Modell­au­to eines Klein­schnitt­gers. Die hei­mi­sche Braue­rei­en sind mit Rekla­me­ta­feln des Arns­ber­ger Löwen­bräus oder der Oeven­tro­per Braue­rei ver­tre­ten. Natür­lich gibt es auch zahl­rei­che Leuch­ten, Fotos oder Geschäfts­brie­fe mit schö­nen Brief­köp­fen der Nehei­mer Leuch­ten­in­dus­trie zu sehen.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de