- Anzeige -

Sparkassen-Glücksboten im Advent 2021 – Votingphase gestartet

Hei­mi­sche Ver­ei­ne und Insti­tu­ti­on kön­nen sich seit dem 02. Novem­ber um eine von 24
Glücks­bo­ten-Spen­den in Höhe von 250 Euro bewer­ben. Ab dem 08. Novem­ber star­tet die Voting­pha­se. (Foto: Sparkassenstiftung)

Arnsberg/Sundern. In der ver­gan­ge­nen Woche fiel der Start­schuss zur Spar­kas­sen-Glück­bo­ten-Akti­on 2021. Hei­mi­sche Ver­ei­ne und Insti­tu­tio­nen sind auf­ge­ru­fen, sich um eine von 24 Glücks­bo­ten-Spen­den in Höhe von je 250 Euro zu bewer­ben. Die Spen­den­gel­der in Höhe von 6.000 Euro wer­den von der Stif­tung der Spar­kas­se Arns­berg-Sun­dern zur Ver­fü­gung gestellt. Bis­lang sind 27 Bewer­bun­gen ein­ge­gan­gen, die Sie auf der Home­page der Spar­kas­sen­stif­tung (stiftung-spk-arnsberg-sundern.de) ein­ge­se­hen wer­den können.

Votingphase gestartet

Ab heu­te beginnt die Voting­pha­se. Bis zum 19. Novem­ber kann täg­lich erneut eine Stim­me für den per­sön­li­chen Her­zens­ver­ein auf der Home­page der Spar­kas­sen­stif­tung (stiftung-spk-arnsberg-sundern.de) ver­ge­ben wer­den. Nur die Ver­ei­ne, die am Ende in ihrer Kate­go­rie die meis­ten Stim­men ein­sam­meln konn­ten, dür­fen sich über eine Glücks­bo­ten-Spen­de freu­en. Daher heißt es nun die eige­nen Mit­glie­der, Fami­lie, Freun­de und Bekann­te zu mobi­li­sie­ren und flei­ßig Stim­men für den Ver­ein zu sammeln.

Weiterhin Bewerbungen möglich

Par­al­lel zur Voting­pha­se besteht wei­ter­hin die Mög­lich­keit eine Bewer­bung für eine Glücks­bo­ten-Spen­de ein­zu­stel­len. Doch schnell sein lohnt sich. Je frü­her die Bewer­bun­gen ein­ge­stellt wer­den, des­to mehr Zeit ver­bleibt den Ver­ei­nen für das Ein­sam­meln der ent­schei­den­den Stimmen.

Glücksboten-Adventskalender vom 01. bis 24. Dezember

Wel­che Ver­ei­ne am Ende eine Spen­de erhal­ten, ver­öf­fent­licht die Spar­kas­sen­stif­tung vom 01. bis 24. Dezem­ber im Glück­bo­ten-Advents­ka­len­der über ihre Social-Media-Kanä­le (Home­page der Spar­kas­sen­stif­tung, spk-as.de/blog, Face­book und Insta­gram). So wird die Zeit bis zum hei­li­gen Abend nicht nur eine besinn­li­che, son­dern auch eine span­nen­de Zeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Sparkassenstiftung)

 

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de