- Anzeige -

„Spanische Verhältnisse“ im Sauerländer Himmel

„Spa­ni­sche Ver­hält­nis­se“ im Sauer­land. (Foto: LSC)

Oeven­trop. Nicht nur am Boden hat es sich in den letz­ten Wochen ange­fühlt, als wäre man in Spa­ni­en, son­dern auch die Ther­mik hat­te „spa­ni­sche Qua­li­tät“. Die­se bot den Oeven­tro­per Segel­flie­gern die Basis für eine her­vor­ra­gen­de Segel­flug­wo­che. Kurt-Jür­gen Bock, der drei Tage infol­ge jeweils über zehn Stun­den im Flie­ger ver­brach­te, sag­te: „Solch her­vor­ra­gen­de Segel­flug­be­din­gun­gen ken­ne ich sonst nur aus Spa­ni­en“. Jeden Tag war die star­ke Ther­mik von den bei Segel­flie­gern so belieb­ten Cumu­lus-Wol­ken gezeich­net und bot zudem eine außer­ge­wöhn­lich gute Optik, die den Pilo­ten zu gro­ßen Flü­gen ver­half. Im Regel­fall fin­den Stre­cken­flü­ge in Deutsch­land in Höhen von etwa 2000 Metern statt, wäh­rend die der­zei­ti­ge „Spa­ni­en-Hit­ze“ Basis­hö­hen von über 3000 Metern lieferte.

Vereinsrekord geknackt

Kurt-Jür­gen Bock und René Han­ses vom LSC Oeven­trop bei einem ihrer her­aus­ra­gen­den Stre­cken­flü­ge. (Foto: LSC)

Diens­tag, der 24.7.2018, war der bes­te Tag die­ser Wet­ter­pe­ri­ode. Kurt-Jür­gen Bock und René Han­ses konn­ten unter groß­ar­ti­gen Bedin­gun­gen ins­ge­samt 1050 Kilo­me­ter im Segel­flug zurück­le­gen. Mit die­sem gro­ßen Flug konn­te der bis­he­ri­ge Ver­eins­re­kord aus dem Jahr 2009 mit 35 zusätz­li­chen Kilo­me­tern geknackt wer­den. An den zwei fol­gen­den Tagen der Ham­mer-Woche flog Kurt-Jür­gen Bock mit Hans-Joa­chim Beu­le und Tim Sirok jeweils wei­te­re 850 Kilo­me­terr pro Tag. Kurt-Jür­gen Bock befin­det sich nun in der Dop­pel­sit­zer-Rang­lis­te der nord­rhein-west­fä­li­schen Segel­flie­ger auf dem ers­ten Platz – deutsch­land­weit belegt er aktu­ell Platz vier.

Auch ande­re Ver­eins­mit­glie­der nutz­ten die guten Bedin­gun­gen trotz Hit­ze für schö­ne Flü­ge. Eine grö­ße­re Grup­pe ver­brach­te einen tol­len Som­mer­lehr­gang in Lünen und Hen­drik Löser fliegt die­se Woche bei der deut­schen Meis­ter­schaft der Junio­ren in Gra­ben­stät­ten mit.

Flugplatzfest im September

In ein paar Tagen star­ten die Vor­be­rei­tun­gen für das all­jähr­li­che Flug­platz­fest in Oeven­trop. Am 15. und 16. Sep­tem­ber kön­nen am Flug­platz wie­der außer­ge­wöhn­li­che Flug­shows beob­ach­tet und genos­sen wer­den. Dazu sind an bei­den Tagen alle herz­lich eingeladen.

  • Wei­te­re Bil­der und Infor­ma­tio­nen zu den über­ra­gen­den Flü­gen, aktu­el­len Wett­be­wer­ben und zum Flug­platz­fest fin­det man auf der Ver­eins­home­page: www.lsc-oeventrop.de

Autor: René Hanses

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de