- Anzeige -

Sound­check 2018: „Zeit­geist“ reißt Gen­re­gren­zen ein

Zeit­geist aus Wup­per­tal machen sich auf den Weg zum Sound­check nach Allen­dorf. (Foto: Ver­an­stal­ter)

Allen­dorf. Am Sams­tag ist es soweit, Sound­check star­tet um 19.30 Uhr in der Alten Mol­ke in Allen­dorf. Hier die letz­te Band­vor­stel­lung für das dies­jäh­ri­ge Rock­fes­ti­val – „Zeit­geist“ aus Wup­per­tal:

Für jeder­manns Ohren ver­dau­lich

Wenn man nicht weiß, ob ein Lied einen zum Lachen, zum Wei­nen, zum Schrei­en oder zum Den­ken bringt und man ver­sucht die Essenz und den Atem­zug einer Genera­ti­on fest­zu­hal­ten, dann ist das der Zeit­geist. Ein Abdruck vom Wim­mern und Wüten. Eine flüch­ti­ge und doch greif­ba­re Atmo­sphä­re, die es gilt in Musik und Bil­der zu packen. Zeit­geist als Band ver­sucht dies, in dem sie ehr­li­che, tief­grei­fen­de Tex­te in groß­flä­chig-sphä­ri­sche bis hart anmu­ten­de Kom­po­si­tio­nen ver­packt. Die Band wagt dabei einen Spa­gat über meh­re­re Gen­re­gren­zen hin­weg, reißt Bar­rie­ren von ein­gän­gi­gem Post Pop­rock über Alter­na­ti­ve Indie, bis hin zu gele­gent­li­chen Post Hard­core Aus­flü­gen ein, und schafft es den­noch für jeder­manns Ohren ver­dau­lich zu sein.

Ziel ist, immer dar­auf bedacht zu sein, sich von geküns­tel­ten Plas­tik­bands und pop­kul­tu­rel­ler Ober­fläch­lich­keit abzu­gren­zen und trotz­dem Kon­zer­te als Erleb­nis­se zu lie­fern, die für jeden Geschmack etwas bie­ten. Kon­zer­te, bei denen sich die Zuschau­er als Teil eines Gan­zen füh­len kön­nen und bei denen auf der Büh­ne alles ent­la­den wird, was sich an Welt­schmerz in den Köp­fen und Her­zen der fünf Musi­ker anstaut. Songs,  die ver­traut im Fahr­was­ser von Bands wie Heiss­kalt, FJØRT und Jen­ni­fer Ros­tock mit­schwim­men und doch mit einer ein­zig­ar­tig mar­kan­ten Stim­me eine völ­lig neue Art von unver­trau­ter deut­scher Musik erge­ben und dem Zuhö­rer die Mög­lich­keit geben, sich auf ein Expe­ri­ment ein­zu­las­sen.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de